vendredi 31 juillet 2015

Joint Venture - Tool mit unseren MA Daten läuft beim Partner - ADV od. FÜ?

Servus!

Bei einem Softwareentwicklungsprojekt läuft ein Entwicklungstool zur Projekt- und Problemnachverfolgung beim Projektpartner. Die Entwicklungsteams sind gemischt - also z.T. unsere Entwickler und z.T. MA des Partners, der im übrigen auch Gesamtprojektleiter ist. Personenbezogene Daten unserer MA sind Identifikationsdaten, Mailadresse, Projektstatus, Fehlerbehebung ja/nein. Zugriffsberechtigung auf involvierte Teammitglieder minimiert.
Eine Weisungsbefugnis an unseren Partner/Großkunde sehe ich hier nicht, daher wäre es für mich eine Funktionsübertragung, bei der die Übermittlung der Identifikationsdaten durch § 32 BDSG gegeben ist.

Wie beurteilen Sie diese Konstellation? Eher als ADV oder auch als FÜ?

Danke für Ihre Meinungen!


Hilfe? Arbeitsanweisung für die Personalabteilung

Hallo Mitglieder,
zuerst möchte ich erwähnen das ich es klasse finde, das man dieses Forum eingerichtet hat. Ich bin auf viele interessante Themen gestoßen, die ich mir bei gegebener Zeit definitiv noch genauer anschauen werde.
Natürlich ist das nicht mein Haupt-Grund, wieso ich dieses Thema eröffnet habe. Um direkt zu sein, ich benötige Hilfe bei einem bestimmten Thema und komme dabei nicht mehr weiter.

Ich habe von meinem Dozenten eine Aufgabe erhalten, diese lautet;
1) Erstellen Sie Verfahrensverzeichnisse nach
- § 4 e Satz 1BDSG,
- § 4 e Nr.9 BDSG sowie dessen Beschreibung nach § 9 BDSG,
- § 4 g Absatz 2 Satz 1 BDSG.

2) Fertigen Sie zusätzlich eine Informationsschrift für die Mitarbeiter der Personalabteilung über das Verfahren bei Auskunftsersuchen von
- Firmenangehörigen,
- Familienangehörigen,
- fremden Unternehmen
- Behörden an.


Die Aufgabe 1 hat für mich kein großes Hindernis dargestellt, dieses habe ich fertig gestellt.
Jedoch, Aufgabe 2, lässt mich schwanken.
Mir ist schon klar, dass es hierbei im Grunde um Beschäftigte (Betroffene), Dritte und öffentliche Stellen handelt......... ich bekomme das nicht hin, es als Ablaufschema, Arbeitsanweisung oder Checkliste darzustellen.........Habt ihr eventuell Hinweise oder sogar derartiges als Musterbeispiel zu Hand? Es sind Semesterferien und ich kann niemanden fragen.... Abgabetermin ist der 5 August .. :(

Jetzt werden einige sicherlich denken, dass ich es mir leicht machen möchte. Nein sicherlich nicht. Für mich ist es ein blödes Gefühlt. Ein §Q°%@“! Hindernis das ich aktuell ohne Unterstützung nicht bewältigen kann.
Ich wäre euch wirklich dankbar, wenn ihr mich da unterstützen könntet.…
Wünsche euch ein angenehmes Wochenende.
Viele Grüße
newb


jeudi 30 juillet 2015

Videoüberwachung auf Geh-, Fahr- und Leitungsrecht?

Folgende Frage:
Wir bewohnen ein hinten liegendes Grundstück ("Hammergrundstück"). Um es betreten zu können, müssen wir über das Grundstück des Nachbarn laufen/fahren. Im Grundbuch ist dazu ein Geh-, Fahr- und Leitungsrecht eingetragen. Der Weg ist nicht durch einen Extra-Zaun abgetrennt und der Nachbar nutzt ihn ebenso.
Seit kurzem hat der Nachbar ein Schild "Videoüberwachung" (nur in unsere Grundstücksrichtung) angebracht und eine IP-Kamera installiert. Diese ist auf das letzte Drittel des Weges vor unserem Grundstückseingang und dessen 3-Meter-Breite gerichtet. So hat der Nachbar genaue Kontrolle darüber, wann wir kommen oder gehen. Das betrifft natürlich auch Besucher, Handwerker, Boten usw.
Wir fühlen uns in unserem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt, wissen nicht, was genau gefilmt wird, wie lange es gespeichert wird und ob es evtl weitergegeben bzw. veröffentlicht wird (öffentliche Medien).
Wie ist die Rechtslage?


Pflicht zur Übermittlung von Beschäftigtendaten an Polizei?

Hallo zusammen,

gern würde ich Eure Meinungen zu folgendem Sachverhalt hören und wie Ihr Euch verhaltet:

Ein Mitarbeiter von uns hat während seiner beruflichen Tätigkeit auf unserem Gelände (öffentlich zugänglich) mit einem Radlader einen Lkw beschädigt. Der Unfall wurde intern bei uns aufgenommen und der Schaden ordnungsgemäß der Versicherung gemeldet.

Nun ruft die Polizei an und möchte die Adresse unseres Mitarbeiters haben. Es liegt eine Strafanzeige bei der Polizei gegen ihn wegen angeblicher Unfallflucht vor (Vorfall war im März d. J.). Im Vorfeld wurden Ansprüche gegenüber uns als Halter des Radladers bzw. unserer Versicherung geltend gemacht. Die Versicherung hat jedoch einen Ausgleich abgelehnt.
Der Polizist meinte, dass der Anzeigende nur Geld haben will und über ihn an die Adresse unseres Mitarbeiters ran will. Eine Unfallflucht sieht er wohl erstmal nicht.

Wir sind öffentliche Stelle und unterliegen dem DSG NRW. Aus dem für uns geltenden Gesetz geht eine Pflicht zur Übermittlung der Daten m. E. nicht hervor. Bei Abwägung des Einzelfalles sehe ich ein schutzwürdiges Interesse des Betroffenen, also unseres Mitarbeiters.

Wie geht Ihr bei einem solchen Fall vor? Kennt Ihr gesetzliche Regelungen, nach denen wir die Beschäftigtendaten rausgeben müssen?

(Die Suchfunktion hat mich bei dieser Fragestellung nicht weitergebracht.)


Datenschutz vs. Kundenwunsch

Hallo zusammen,

im Rahmen des TKG dürfen Verbindungsdaten nur 14 Tage gespeichert werden. (wir sind TK-Anbieter)
Wenn ein Kunde jetzt diese Daten aber längerfristig haben bzw. auswerten möchten, kann der Kunde uns, z.B. durch eine explizite Arbeitsanweisung (Vertrag) von dieser 14 tätigen Löschfrist der Daten entbinden ?


Danke für Anregungen..........


mercredi 29 juillet 2015

Testaccount anlegen?

Hallo zusammen,

Eure Meinung wollte ich kurz mal abfragen.

Eine unserer Abteilunge möchte einen Dienst, der in den USA gehostet wird, nutzen.
In den Datenschutzrichtlinien und den anderen Dokumenten wird für mich nicht klar deutlich, was und wie genau die Daten verarbeitet werden können.

Nun meine eigentliche Frage: Würdet Ihr Euch einen Testaccount anlegen um die ganze Sache durchzuprüfen? Oder nehmt Ihr nur die schriftlichen Dokumente als Grundlage?

Ich bin da unschlüssig und hoffe auf Anregungen von Euch.

Danke schon mal.


Externer Datenschutzbeauftragter bei Behörden (Baden Württemberg)

Guten Tag,

leider brachte mir die Suchfunktion nicht die passenden Ergebnisse.

Weiß jemand, wenn möglich mit Quellenangabe, ob eine Stadt in Baden Württemberg einen externen Datenschutzbeauftragten als behördlichen Datenschutzbeauftragten bestellen darf, wenn dieser "nur" die normale Sachkunde eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten besitzt (TÜV-Süd Ausbildung als Sachkundenachweis).

http://ift.tt/1JR6k0o

Hier finde ich nur

6. Bestellungsvoraussetzung, § 10 Abs. 2 LDSG
Bestellt werden darf nur, wer
• sachkundig (Kenntnisse des Datenschutzrechts und Kenntnisse über Verfahren
und Techniken der automatisierten DV) und
• zuverlässig sowie
• bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben keinem Interessenkonflikt ausgesetzt ist
(u.a. Leiter von EDV-Einrichtungen und i,d.R. auch deren Mitarbeiter scheiden
aus

Dies schliesst einen externen DSB nach meiner Auffassung nicht aus, oder liege ich da falsch?

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Ulrike


mardi 28 juillet 2015

Bundestag:

"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird"
Edward Snowden - 6.6.2013

Bundestag: Gysi redet Klartext über die Ukraine & Swoboda & Putin (deutsch / english)
https://www.youtube.com/watch?v=pXLy0NGW9sM

Dirk Müller: Die Krim Krise 2014 einfach erklärt
https://www.youtube.com/watch?v=02BhryrDvvA

Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: »Frau Merkel, lösen Sie sich aus dem Schlepptau der US-Kriegspolitik«
https://www.youtube.com/watch?v=Dcp8PbRaYJI

Steht ein 3. Weltkrieg vor der Tür? Und warum?
http://www.youtube.com/watch?v=NxqrPOeNUC4

Quelle: http://ift.tt/1JsPfhu


Ferngesteuert: Wie uns..

"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird"
Edward Snowden - 6.6.2013

Ferngesteuert: Wie uns Amazon, Google, Facebook & Co im Netz kontrollieren
Peter Harth


Die großen Datenspione aus den USA wissen, was wir im Netz tun werden, bevor uns das überhaupt selber klar ist. Die neue Liebe, das neue Buch, die nächste Bestellung, ob wir kreditwürdig sind oder zum Terroristen werden - deren Algorithmen haben all das schon längst vorausberechnet. Unser Leben wird von Maschinen fremdbestimmt. Erkennen Sie die Methoden der Manipulation - mit einem Blick hinter die Kulissen.

Unser Leben wird im Voraus berechnet - die Algorithmen von Google, Facebook, Amazon, Netflix & Co ziehen uns förmlich aus. Wir werden durchleuchtet wie am Flughafen-Scanner und merken es nicht einmal. Das Schlimmste liegt aber noch vor uns: Die Maschinen entwickeln ein Eigenleben. Sie sammeln Daten, beobachten, wägen ab und kommen zu Entscheidungen - ohne, dass ein Mensch darauf noch Einfluss nehmen kann.

Viele Zeichen deuten darauf hin: Etwa die berüchtigte »No-Fly-List« der USA: Wer auf dieser Liste landet, darf in »God´s own country« weder ein- noch ausreisen. Die Entscheidung darüber treffen längst Algorithmen. Ein einziger denunzierender Kommentar in den sozialen Netzwerken reicht dafür aus. Ausgewertet wird auch, wer Ihnen bei Twitter oder Facebook schreibt: Steht er selbst unter Verdacht, kommen Sie automatisch mit auf die Liste. TIDE und TSDB, die großen Terrorverdachts-Datenbanken der US-Geheimdienste, sammeln längst automatisiert immer mehr Informationen über Menschen rund um den Globus. Einen gewissen Schutz haben nur noch US-Bürger. Deren Fälle werden zumindest von Hand doppelt geprüft.

Aktienhandel auf Auto-Pilot - bis zum »Flash Crash«

Terrorismus - das ist weit weg, glauben Sie? Die Algorithmen sind längst überall und kontrollieren auch unsere Finanzen. Der nette Berater in der Bank bleibt nur noch der Sklave eines automatisierten Systems. Er verkauft etwas, was er selbst weder versteht noch kontrolliert. Den gesamten Wertpapierhandel führen längst Maschinen aus..

Quelle:

Quelle:


Indigo Kinder

Indigo Kinder Phänomen im Kontext der Zeitenwende

Seit einigen Jahren werden neue Kinder geboren. Diese Kinder sind anders als wir es früher waren. Diese Kinder erinnern entweder an kleine weise bewusste Menschen, superkluge hochbegabte Kinder oder an eigenwillige, widerborstige Wesen, die auf nichts hören, was ein Erwachsener sagt.

Die Energien auf unserem Planeten haben sich verändert. Wir stehen vor einem neuen evolutionären Sprung, gehen Schritte in ein neues Zeitalter. In diesem neuen Zeitalter muß es auch neue Menschen geben, und wir als Menschheit bewegen uns in die Richtung, aus uns einen neuen Menschen hervorzubringen. Die neuen Kinder sind die ersten Menschen dieses neuen Zeitalters. Sie werden seit mindestens 1992 geboren, es wird aber geschätzt, dass die ersten schon sehr viel früher auf die Welt kamen und bereits über 20 Jahre alt sein könnten. In Europa sollen die ersten neuen Kinder oder ihre Vorläufer bereits seit 1960 geboren werden. Diese Kinder sind bereits als “Indigo-Kinder” bekannt. Indigo deshalb, weil eine amerikanische Therapeutin, die sich mit den Lebens- und Aurafarben des Menschen beschäftigt, 1975 eine neue Farbe sah, die es zuvor bei Menschen nicht gegeben hatte: Sie sah Indigoblau bei Neugeborenen..

Quelle:


Kristall- Kinder oder Indigo? Kinder unserer Zukunft „Doku“
http://www.youtube.com/watch?v=EYz6vaFBYaQ

1 Die Hoffnungsvolle Generation
http://www.youtube.com/watch?v=YqkrdqFY9EY



Quelle:


System vor dem Crash run auf Banken hat begonnen?

Hello leute,

es ist interessant:

Andreas Popp: System vor dem Crash Run auf Banken hat begonnen DAF
https://www.youtube.com/watch?v=aQYbWaLkZvA

…auch interessant:

Dirk Müller: Zalando | Paypal | Windows | Russland | Ebola | ISIS 01.10.2014 - die Bananenrepublik
http://www.youtube.com/watch?v=AFmtjkig-xM

Quelle: http://ift.tt/1BEsO06


Tesla

Das Genie Nikola Tesla



Fragt man irgendeinen Schüler: “Wer erfand das Radio? “, wird die Antwort, falls man überhaupt eine bekommt, zweifellos Marconi sein - eine Antwort, die mit allen Encyklopedien und Schulbüchern übereinstimmt. Oder man fragt irgendjemanden,wer das erfunden hat, mit dem sein Toaster, der Computer, die Straßenbeleuchtung, Firmen und Büroanlagen betrieben werden. Ohne zu zögern wird die Antwort Thomas Edison sein, wer sonst?

Und doch beide Antworten sind falsch..

Die richtige Antwort wäre Nikola Tesla, eine Person, von der die wenigsten je gehört haben. Er soll Röngtenstrahlung ein Jahr vor W.K. Röntgen entdeckt haben, er baute einige Jahre vor Lee de Forest einen Röhrenverstärker, er benutzte Neonlicht in seinem Labor, 40 Jahre bevor die Industrie es erfand, er zeigte die Prinzipien, die wir heute für Mikrowellen-Ofen und Radar benutzen, Jahrzehnte bevor sie ein Teil unserer Gesellschaft wurden. Dennoch assoziieren wir seinen Namen mit keiner dieser Erfindungen, (nach seinem Tod erklärte das FBI Teslas Nachlass für streng geheim).



Zu seinen Erfindungen gehören Wechsel/Drehstrom, Wechselstrom-Motor, Tesla-Spule, Funktechnik, Fernsteuerungen, Radio (Energiesender, Empfänger für freie Energie), Hochfrequenzlampe, Scheibenläuferturbine und mehr als 700 andere Patente.

Quelle:


Krebs

Vorbeugungs, Stärkungs und Schutzmittel gegen viele Krankheiten. Soda hilft bei Krebs (Prophylaxe und Krebsheilung), Heilung von Alkoholsucht, Heilung der Nikotinsucht, bei Sodbrennen, bei Seekrankheit, bei Erkältung, bei Erkrankungen des Herzens und Kopfschmerzen, bei Hautkrankheiten, Reinigung des Organismus von allen Giftstoffen - Beseitigung von Blei, Quecksilber, Barium und anderen Schwermetallen, Litholyse in den Nieren und in der Leber und die Auflösung schädlicher Ablagerungen in den Gelenken und in der Wirbelsäule, etc.

Praktischerweise gibt es außerdem noch eine Vielzahl preisgünstiger und zugleich ungiftiger Heilmittel, die von den Mainstream-Monopolisten und ihren Anhängern nahezu unbemerkt bleiben. Einige dieser Heilmittel sind längst bekannte Hausmittel und werden gerade aufgrund ihrer „harmlosen“ Hausmitteleigenschaft von der Schulmedizin glücklicherweise erst gar nicht ernst genommen.

Der in Rom lebende Onkologe Dr. Tullio Simoncini dagegen injiziert Natriumhydrogencarbonat (Backpulver) direkt in die karzinösen Tumorregionen, um diese regelrecht „auszuwaschen“. Simoncini hält die orale Einnahme von Natriumhydrogencarbonat nur bei solchen Erkrankungen für hilfreich, die sich an irgendeiner Stelle im Verdauungstrakt vom Mund bis zum Anus - breit gemacht haben. Beide Wissenschaftler konnten bereits große Erfolge bei ihren Krebspatienten verzeichnen.



Dr. Tullio Simoncini erkannte, dass Krebszellen ‘Zucker’ (Glykose) geradezu verschlingen und wenn man nun das Natriumhydrogencarbonat-Glykose-Gemisch oral einnimmt, so schleust man ein ‘trojanisches Pferd’ in die Krebszelle. Der Zucker trägt nun nicht zur weiteren Ernährung der Krebszelle bei, weil das Bikarbonat die Zelle durch pH-Wert-Erhöhung abtötet, bevor sie weiterwachsen kann.



Dr. Tullio Simoncini entdeckte im Zuge seiner Forschung, dass alle sauren Krebse etwas gemeinsam haben. Sie werden alle durch einen Pilz zusammengehalten. Dieser Pilz erzeugt einen auf Säure basierenden Klebstoff, der ihn und die Krebs-Zellen zusammenhält.

Dr. Simoncini sagt dazu: “Der Grundgedanke meiner Theorie besteht darin, dass Krebs keine geheimnisvollen Ursachen hat (also keine genetischen, immunologischen oder autoimmunologischen Gründe, wie sie die offizielle Onkologie annimmt). Krebs wird von einer Pilzinfektion ausgelöst, deren zerstörerische Kraft in den tiefen Gewebeschichten unterschätzt wird.”

Weiter: “Die vorliegende Arbeit beruht auf der von vieljährigen Beobachtungen, Vergleichen und Erfahrungen geprägten Überzeugung, dass der Hauptauslöser für Krebs im schier unüberschaubaren Reich der Pilze zu finden ist, im Reich jener Mikroorganismen also, die als die anpassungsfähigsten, aggressivsten und höchstentwickelten in der Natur gelten.”

Dieser Pilz ist nichts anderes als Candida, der allgemeine Pilz bei vielen Hefe-Infektionen. Dr. Simoncini fand heraus, dass Candida eine entscheidende Rolle spielt bei der Fähigkeit des Krebses zu überleben. Hier folgt, warum. Alle normalen Zellen sind so programmiert, dass sie sich nach einer gewissen Zeitspanne selbst zerstören, oder wenn sie beschädigt werden. Dieser Prozess wird Apoptose genannt. Normale Apoptose ist die hauptsächliche Art und Weise, wie Ihr Körper Krebs abwehrt. Aber Candida bildet Toxine, die den Apoptose-Prozess direkt verschlimmern. Wenn sich Ihre Zelle nicht selbst zerstört, wenn sie fehlschlägt, kann sie weiter degenerieren zu endloser Teilung. An diesem Punkt wird es krebsartig. Dr. Simoncini behauptet, dass Candida sich verflechtet mit Geschwülsten, um seine Unsterblichkeit zu schützen. Um die Geschwulst zu zerstören, müssen wir diesen Pilz außer Gefecht setzen.

Wir wissen schon seit Jahren, dass Natriumbikarbonat alle Arten von Pilzen und Kleinstlebewesen tötet. Es funktioniert tatsächlich so gut, dass es Patente in Europa und den Vereinigten Staaten für seinen Gebrauch gegen diese Eindringlinge gibt (Sie können das für sich selbst überprüfen, indem Sie nach Patent Nummer 6432425)

Die positiven heilsamen Wirkungen von Soda sind einzigartig. Mit der Einbringung der Kohlensäure Anionen (HCO) erhöht sich die alkalische Reserve des Körpers: das Anion der Kohlensäure führt über die Nieren überschüssige Chlor- und Natrium- Anionen aus, Schwellungen werden reduziert, der Blutdruck gesenkt, als Ergebnis verbessert sich die Fähigkeit der Gewebe-Puffersysteme, Kaliumkationen können wieder in die Zellen eindringen, und so erklärt sich der kaliumerhaltende Effekt von Soda. Als Ergebnis werden die Zellen wiederhergestellt, die biochemischen und energetischen Prozesse erhöhen die Hämodynamik und Sauerstoffaufnahme in Geweben, was zu einer verbesserten Gesundheit und Belastungsfähigkeit führt..

***

Alternative cancer therapy, B17 (1 of 5) - G. E. Griffin
http://www.youtube.com/watch?v=ZFnP9sU1KW4

Krebs ist seit 25 Jahren heilbar ! Dr. Hamer 1984 - 1/8
http://www.youtube.com/watch?v=3J7Mn_9PegM

Heilung von Krebs unmöglich?

Von wegen! in diesem Video von 1984 sieht man was man alles erreichen kann wenn man nur mit gesundem Menschenverstand vorgeht. Dr Hamer darf in Deutschland nicht mehr als Medizin arbeiten, er wird für seine Arbeit verfolgt, die Pharmalobby will auch weiterhin Geld verdienen durch Tod und leiden von Menschen.

"Mittlerweile sind die Erkenntnisse von Dr. Hamer so weit, dass auch Krankheiten, wie Multiple Sklerose, ALS, Parkinson, Asthma, Allergien, Epilepsie, Rheuma, Schizophrenie, Depression, Augenleiden, Diabetes, Neurodermitis usw., heilbar sind und das ohne großen finanziellen Aufwand. Die Pharmaindustrie macht alleine in Deutschland mit Chemotherapie ca. 1 Milliarde Umsatz und noch weit mehr mit den Mitteln, die die Nebenwirkungen lindern. Dr. Hamer hat es geschafft in Burgau (Österreich) mit einem Team von 10 Ärzten 6500 Patienten zu behandeln wovon nach 5 Jahren noch über 90% lebten, dies wurde von der Staatsanwaltschaft Wien festgestellt. Die Gegner sagen es gibt keinen einzigen Überlebenden. Der Film zeigt die Wahrheit Ca. 1500-1700 Patienten sterben in Deutschland täglich an Krebs ( 500 Kinder pro Jahr) nimmt man nur 70% Überlebende wären das pro Tag min. 1050 Menschenleben die gerettet würden, Grund genug die Anerkennung der Germanischen Neuen Medizin bei Politik und Ärzteschaft zu fordern."

Quelle:

Also bleiben Sie gesund


Gesellschaft und Gesundheit

Hello leute,

es ist interessant:

Zitat:


124 Wege wie raffinierter Zucker die Gesundheit ruinieren kann
1. Zucker kann das Immunsystem unterdrücken.
2. Zucker bringt den Mineralstoffhaushalt durcheinander.
3. Zucker kann Hyperaktivität, Beklemmungen, Konzentrationsprobleme und Launenhaftigkeit bei Kindern auslösen
4. Zucker kann dazu beitragen, dass der Triglyceridspiegel steigt.
5. Zucker kann dazu beitragen, dass die körpereigene Abwehr gegen Bakterien sich verschlechtert.
6. Zucker verursacht den Verlust von Elastizität im Körpergewebe - je mehr Zucker man isst desto weniger elastisch sind -Haut und Gewebe.
7. Zucker sorgt für die Reduzierung von High Density Lipoproteinen..


Quelle:

..auch interessant:

Zitat:


Gesundheit und GVO
»Wir werden bei jedem Korn, das wir aussäen, und bei jedem Feld, das wir bebauen, von Monsanto abhängig sein. Der Konzern weiß, wenn er das Saatgut kontrolliert, kontrolliert er die Ernährung; das ist seine Strategie. Diese Strategie ist wirksamer als Bomben, wirksamer als Waffen - sie ist das beste Mittel, um die Völker der Welt zu kontrollieren.«
Vandana Shiva, indische Bürgerrechtlerin

“Mit Gift und Genen” die mehrfach ausgezeichnete Journalistin und Dokumentarfilmerin Marie-Monique Robin beschreibt in ihrem packenden Sachbuch wie der Biotech-Konzern Monsanto unsere Welt verändert. Die Enthüllungen über die fragwürdigen Aktivitäten des US-Biotech-Konzerns jagen “Einem Schauer über den Rücken” (“Le Point”, Paris)..

Quelle:



Leistungs/Verhaltenskontrolle durch Arbeitszeit und Tätigkeitsnachweis?

Hallo alle miteinander.

Ich bin neu hier im Forum und möchte hier gerne eine Frage zu einem für mich ziemlich verzwickten Thema stellen.

zuersteinmal kurz etwas zu mir. Ich bin nun seit knapp 2 Jahren bDSB in Nebentätigkeit. Ich arbeite bei einem Auftragsdatenverarbeiter der verschiedene Kunden und Branchen bedient.

Da bei uns inzwischen ein großer Fokus auf die Auslastung der Mitarbeiter (und damit auch potentielle Leerlaufzeiten) gelegt wird, werden die Bereichsverantwortlichen derzeit zu einer tieferen Analyse angehalten.
Ziel ist es, anhand der Stechzeiten (also der gestochenen Anwesenheitszeit) sowie der Tätigkeitszeiten (teilw. autom. durch Anmeldezeit an Systemen / teilw. manuell durch Aufschreiben der Tätigkeitsbereiche und die darin aufgewendete Zeit) die unproduktiven Zeiten der einzelnen Mitarbeiter zu errechnen.

Als Beispielrechnung:
Gestochene Zeit: 8 Stunden
Am System angemeldet: 4 Stunden
Andere Tätigkeiten man. aufgezeichnet: 2 Stunden
Ergebnis "Unproduktive Zeit": 2 Stunden

Diese Berechnung soll für jeden einzelnen Mitarbeiter durchgeführt werden. Die Mitarbeiter wurden über diese Verwendung der Stechzeiten nicht in Kenntnis gesetzt.
Ich gehe stark davon aus, dass es sich hierbei um eine Verhaltens- und Leistungskontrolle handelt, die letztendlich als Ziel haben soll Überkapazitäten abzubauen.

Ich gehe davon aus, dass dies in dieser Form nicht zulässig ist und die Mitarbeiter der Verwendung ihrer Daten zu diesem Zweck zustimmen müssen.
Einen Betriebs- bzw. Personalrat haben wir leider nicht.

Hat jemand einen Ratschlag für mich, wie ich hier am besten vorgehe?

Besten Dank im Voraus.

Gruß

UserOne


§ 32 BDSG, Teamleiter = Arbeitgeber?

Guten Tag zusammen.

Ich habe einen Knoten im Hirn und brauche mal Hilfe beim Lösen des selbigen (in der Suche und auf den ersten 13 Seiten "AN-DS" habe ich nichts passendes finden können):

"§ 32 (1) BDSG: Personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder nach Begründung des Beschäftigungsverhältnisses für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist."

"Greift" § 32 BDSG auch für einen "eigenmächtig" handelnden Teamleiter? Konkret: Es wurde eine Mitarbeiter/innen-Liste erstellt hat, aus der individuelle Leistungsbeurteilungen hervorgehen. Diese Liste wurde so abgespeichert, dass das ganze Unternehmen Zugriff hatte. Auf die berechtigte Frage "ist das ein Datenschutzverstoß?" lautet die Antwort "ja". Aber ist dies mit § 32 BDSG zu begründen (nicht erforderlich zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses, sprich: Verstoß gegen § 32 BDSG) oder stellt der § 32 BDSG auf Handlungen/Anweisungen der verantwortlichen Stelle ab? Oder um es verständlicher zu formulieren: Würde die verantwortliche Stelle eine Abmahnung aussprechen wollen, würde dies mit § 32 BDSG verargumentiert werden (können)?

Danke für die Hilfe

KvJ


von Kollegen einsehbare Kalender, Eintragung URLAUBSTAGE als privat oder erkennbar?

Hallo zusammen,

ich habe schon etliche Einträge gelesen, werde aber immer noch nicht ganz schlau draus.

Die Kollegen benutzen Outlook, tragen dort Abwesenheiten ein. Geschäftliche erkennbar, private wie Arzttermine, Krankheit, Urlaub als privat.

Muss Urlaub als privat eingetragen werden? Wenn ja, nach welchen Richtlinien oder Gesetzen? Oder darf Urlaub auch freiwillig erkennbar als Urlaub eingetragen werden? Sofern der AG das nicht einfordert, sondern jedem AN die Entscheidung selbst überlässt? Auch da wieder: Nach welchen Richtlinien oder Gesetzen?

Danke!


Umfrage: Deutsche unwissend

Die WELT über eine FROG-Studie:
Zitat:

Die Deutschen sind erschreckend uninformiert Niemand hat mehr Angst um seine Daten im Internet als die Deutschen, zeigt eine länderübergreifende Studie. Doch ausgerechnet sie wissen auch am wenigsten darüber, was mit den Informationen passiert.
Die Quintessenz ist sicher zutreffend:
Zitat:

"Wenn Unternehmen nicht endlich für mehr Vertrauen beim Datenschutz sorgen, werden die Gesetzgeber weltweit einschreiten."
Solange sich niemand die Mühe macht, die Information so abzufassen und zu strukturieren, dass sie verstanden wird, und stattdessen Juristen und Marketingstrategen am Werk sind, die möglichst alles offen halten wollen, ohne dass die Betroffenen es merken, - wie soll sich da was ändern?.


lundi 27 juillet 2015

Datenschutzplanung Was steht eigentlich im Abschnitt „Ausblick“

Aus Datenschutzpraxis:

Zitat:

So erstellen Sie Ihre Datenschutzplanung
Was steht eigentlich im Abschnitt „Ausblick“, wenn man Ihren Datenschutz-Bericht aufschlägt?
Das ist sicher ein wichtiger Punkt für Ihren Bericht.

Haben Sie ihn schon?
Mit weiteren Elementen?
Mit welchen Erfahrungen?.


Private Internet- und Email-Nutzung

Hallo zusammen,
aufgrund eines plötzlichen unerwarteten Todesfalls kam bei uns das Thema private Email- und Internetnutzung auf.
Bisher ist es bei uns so das es stillschweigend geduldet wird.
Nun soll es da eine einheitliche Regelung geben das es nicht mehr geduldet ist - damit z. B. nach einem plötzlichen Todesfall Zugriff auf das Emailkonto besteht usw.
Bei uns gibt es mehrere Firmen - gemischt mit Betriebsrat und ohne Betriebsrat.
Gibt es auch die Möglichkeit das man eine Art Vereinbarung macht - das z. B. nach einer Kündigung, Todesfall usw. der Arbeitgeber uneingeschränkten Zugriff auf das Postfach hat oder würdet ihr das generell unterbinden?


dimanche 26 juillet 2015

Datenschutzverletzung oder üble Nachrede?

Da streiten sich Möchtegern-Juristen (mich eingeschlossen):

Unser Nachbar, knapp 50, wollte neulich eine Direkt-Rechtsschutzversicherung abschließen. Monatsbeitrag 13,40 EUR.
Die Antragsprüfung der Versiucherungsgesellschaft ergab eine Ablehnung auf Grund einer "Negativauskunft über sein Zahlungsverhalten". So die schriftliche Begründung. Die "Bonitätsauskunft" wurde eingeholt bei einer m.E. obskuren "C... D.... GmbH", quasi einer Schufa-Mitbewerberin.

Der gute Mann hat einen aktuellen Schufa-Score von 99%, wie ich mich selbst davon überzeugen konnte. Außerdem eine erst mit Jahresende zu tilgende Eintragung über eine ausgesprochene Restschuldbefreiung von vor 3 Jahren, die jedoch bereits im zweiten Jahr der Wohlverhaltensphase gegeben war.

Frage:
Ist die verkaufte, pauschale Mitteilung über altuell "negatives Zahlungsverhalten" auf Grund einer noch 5 Monate andauernden Eintragung der erfolgten Restschuldbefreiung von vor 3 Jahren eine "Datenschutzverletzung"? Oder "nur" eine üble Nachrede i.S. § 186 StGB, mit der sich eine Datenschutzaufsichtsbehörde nicht zu befassen hat?

Der Nachbar hat übrigens bereits bei einer anderen Versicherung abschließen können und sich sogar einen EURO pro Monat erspart.
Vielen Dank für jede fundierte Rechtsmeinung dazu!


samedi 25 juillet 2015

Extremer Datenschutzverstoß der großen grünen Kasse

Hallo,

ich wurde während meines Krankengeldbezuges von der großen grünen Kasse aufgefordert eine Reha zu beantragen. Im Anschluss an die Reha wurde ich von der Kasse aufgefordert, eine Schweigepflichtsentbindung zu unterschreiben, damit sie die erste Seite des Reha-Berichtes von der Klinik anfordern darf und den ganzen Bericht in einem verschlossenen Umschlag zur Weiterleitung an den MDK. Natürlich unter Androhung der Krankengeldeinstellung.

Ich stimmte dem also zu. In einem wenig später folgenden "Beratungsgespräch" bei der großen grünen Kasse zitiert dann die Sachbearbeiterin aus meinem Reha-Bericht (der lag mir nämlich mittlerweile auch vor) und ich habe gesehen, dass sich der komplette Bericht in der Akte befand.

Daraufhin hab ich die Aufsichtbehörde der Kasse eingeschaltet, mit dem Ergebnis, dass von dort nichts unternommen wurde, außer meine Beschwerde an die Hauptverwaltung der Kasse weiterzugeben, mit dem Hinweis, das diese sich selbst verwaltet.

Von dort bekam ich zur Antwort, dass man kein Fehlverhalten seiner Mitarbeiter feststellen kann. :confused::confused::confused::mad::mad::mad:

Der daraufhin eingeschaltete Bundespatientenbeauftragte konnte dann immerhin doch die Aufsichtsbehörde dazu bewegen, den Fall zu prüfen und aufsichtsrechliche Maßnahmen einzuleiten.

Ich habe nun schriftlich die Bestätigung, dass neben rechtswidrigen Krankengeldeinstellungen und -verzögerungen auch, gegen den Datenschutz verstoßen wurde.

Des Weiteren haben die Sachbearbeiterinnen meinen Arzt über die Krankengeldeinstellung informiert. Das ist in meinen Augen ein weiterer Verstoß gegen den Datenschutz, denn das hat nichts mit meiner medizinischen Behanldung bei ihm zu tun und diente lediglich dazu, den Arzt dazu zu bewegen, mich nicht weiter krank zu schreiben.

Und noch ein Fall des Verstoßes gegen den Datenschutz liegt in meinem Fall vor, hat doch die Sachbearbeiterin beim Jobcenter angerufen und dort mitgeteilt, dass ich wieder Krankengeld erhalte und dass noch, bevor mit ein entsprechender Bescheid zuging. Das ist einzig und allein meine Aufgabe.

Ich bin Rechtschutzversichert und will die große grüne Kasse nun verklagen. Jetzt verlangt meine Rechtsschutzversicherung, dass mein Anwalt ähnlich Urteile nennt, um die Höhe des Schmerzensgeldes bzw. Schadensersatzes festzulegen.

Mein Anwalt meint das ein "kleines" Schmerzensgeld geben könnte, da die Kasse die Daten ja nicht veröffentlicht hat und der Verstoß daher nicht schwer wiegt. Damit bin ich aber nicht einverstanden, denn, im Reha-Bericht stehen Gesprächsinhalte, die ich in der Reha mit einer Psychologin unter ärztlicher Schweigepflicht besprochen habe und die sind nicht für die Augen der Krankenkassenmitarbeiter bestimmt. Für mich ist es daher ein extremer Fall von Vertrauensmißbrauch bzw. Verstoß gegen den Datenschutz.

Es geht also um mehrfache rechtswidrige Krankengeldeinstellung und Verzögerungen der Leistungsgewährung, sowie um mehrere Fälle des Verstoßes gegen den Datenschutz. Zusätzlich wurde ich noch von einer Mitarbeiterin bedroht, mit den Worten "ich setze Sie weiter unter Druck!"

Hat jemand hier ähnliches erlebt und kann mir Gerichtsurteile zu solchen Fällen nennen? Vielen Dank im Voraus!


vendredi 24 juillet 2015

Funktionsübertragung - Einwilligung der Betroffenen

Hallo,

Zitat aus #5 http://ift.tt/1LArber

von Karon von Jetsam
Zitat:

Bei der sog. Funktionsübertragung wird eine Stelle für eine andere Stelle dergestalt tätig, dass die „eingeschaltete“ Stelle für die andere einen bestimmten Auftrag wahrnimmt und dazu in eigenem Namen alle erforderlichen Entscheidungen trifft, dabei aber stets im Interesse des „Auftraggebers“ handeln muss. In der Regel wird eine derartige „andere“ Stelle beauftragt, wenn diese über ein bestimmtes Fachwissen oder über Erfahrungen und Möglichkeiten verfügt, die der „Auftraggeber“ nicht besitzt. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Arzt aufgesucht oder ein Inkassounternehmen, ein Anwalt oder ein Privatdetektiv eingeschaltet wird. Diesen kommt nicht zuletzt deswegen eine sehr weitgehende Selbständigkeit bei der Wahrnehmung des Auftrages zu, weil der „Auftraggeber“ gar nicht in der Lage wäre, dem Beauftragten“ Weisungen zu erteilen oder Vorgaben für die Durchführung des „Auftrags“ zu machen. Datenschutzrechtlich bedeutet dies, dass die „beauftragte“ Stelle zur datenverarbeitenden Stelle bei der Erledigung des „Auftrags“ wird und dass diese für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Pflichten selbst verantwortlich ist.
Wir sind eine öffentliche Stelle. Ab und zu werden von uns Dienstleistungen an externe Fachkräfte vergeben.
Wenn wir nun Rechtsanwälte beauftragen, unsere Rechte zu vertreten, sei es, um uns beim Arbeitsgericht zu vertreten oder auch nur, um Rechtsgutachten in einer Sache zu erstellen, müssen dann die Betroffenen, also unsere "Gegner", um Erlaubnis gebeten werden?
Ich rätsle schon seit Tagen darüber und kann mich mit dieser Auffassung einfach nicht anfreunden.
Mich interessiert, was die geballte Wissenskraft des Forums dazu sagt.


jeudi 23 juillet 2015

Bestätigung von externen Firmen auf Verpflichtung ihrer Mitarbeiter auf §5 BDSG ?

Hallo,

unsere Firma möchte zukünftig Geschäftskontakte mit einem neuen Geschäftspartner (Firma) führen. Für einen Event den wir mit der neuen Firma durchführen möchten können sich unsere Kunden bei uns melden und zu der Veranstaltung anmelden. Der Ablauf wäre, dass wir nach der Anmeldung die Kundendaten an unseren neuen Geschäftspartner senden und dieser Parktickets an unsere Kunden versendet.

Ist es in diesem Fall ausreichend, dass wir uns bestätigen lassen, dass der neue Partner seine Mitarbeiter nach §5 BDSG verpflichtet hat und wie müsste so eine Bestätigung formal aussehen?

Wir möchten natürlich vermeiden, dass er unsere Adressen für Werbung nutzt.

Es wäre schön, wenn ich dazu eine Information bekommen könnte.

Beste Grüße


mercredi 22 juillet 2015

Fragen rund um den Einsatz eines Task- und Projekt-Management-Tools in der Cloud

Hallo,

ich habe mich im Web eingelesen zu DS allgemein, ADV, TOMs etc.
Allerdings habe ich keine Ahnung, "wie hart" die Gesetzestexte im konkreten Fall auszulegen sind bzw. ob es sich überhaupt um personenbezogene Daten handelt.

Deshalb auch vorab meine Entschuldigung, falls ich etwas falsch strukturiere, oder kompletten Unsinn frage.
Ebenso entschuldige ich mich, falls ich in der Suche ein ähnliches Thema übersehen haben sollte.

Grundsätzlich will ich mein Thema sauber aufsetzen, gesetzeskonform arbeiten und meinen Kunden dadurch mehr Sicherheit und Mehrwert bieten.


Zum Thema:
-------------

Ich bin selbständiger Berater und Entwickler in der IT, arbeite oft mit großen Softwarekonzernen, Partnern und Endkunden zusammen.

Statt vielen Excel-, Aufgaben- und Termin-Listen, welche oft Projekt- oder sogar Themenbezogen existieren, möchte ich in Zukunft ein zentrales Tool dazu nutzen.
Hier ist meine Vorauswahl auf die Produkte JIRA, JIRA Agile und JIRA Confluence gefallen.
Diese decken die Bereiche Task-Tracking, Projekt-Management, Agile Softwareentwicklung und Collaboration-Tool (^= wiki-like) ganz gut ab.

Aktuell teste ich diese Tools in der Cloud des Herstellers Atlassian, welcher seine Daten wohl in Australien und USA speichert (kein Safe Harbour).

Nun möchte ich abklären, ob eine USA-Cloud überhaupt mit dem deutschen DS vereinbar ist, oder ob dafür in meinem Fall gar kein Bedarf besteht.

Grundsätzlich: Alle Beteiligten (siehe folgende Liste) sind willig, wollen mitmachen und genehmigen diese Datenverarbeitung auch im Ausland (vorab mündlich).
Dies reicht mir aber noch nicht aus, bevor ich produktiv damit starte.

In der Regel gibt es im aktuellen Projekten zunächst einmal folgende Parteien und Personenkreise


Parteien:
------------

Auftraggeber/DL-Endkunde
-> es besteht meist ein DL-Vertrag und oft bereits ein ADV mit dem großen Systemhaus / GU
Personenkreise
- CEO, Steuerkreis
- Projektleiter
- Keyuser und Sachbearbeiter

Softwarehaus/DL-GU - Großes Softwarehaus / Systemhaus
-> als Hersteller und Vertrieb der Software meist mit im Boot
-> holt sich als Generalunternehmer weitere Partner (auch mich) zu Projekten hinzu
Personenkreise
- CEO, Steuerkreis
- Projektleiter
- Berater und Entwickler

Mehrere Partnerunternehmen
- Berater und Entwickler

Mein Unternehmen
- Berater und Entwickler

Dritte Betroffene / passive
- Berater, Entwickler, Sachbearbeiter aller Parteien, welche nicht aktiv mitarbeiten, aber ggf. zitiert werden, z.B. "Verkäufer xy fordert Funktion 0815 für den Teilprozess"


Prozess
-----------

Es geht darum beim Kunden im Rahmen eines Implementierungsprojektes eine Standardsoftware einzusetzen, diese aber auf kundenspezifische Wünsche zu ergänzen.
Nun fallen während so einem Projekt viele Aufgaben an (Analysen, Konzepte, Entwicklung, Schulungen, Tests, Abnahmen etc.)
Vor allem im Bereich der Entwicklung und Tests würde es Sinn machen, besagte Tools einzusetzen.

Anforderungen werden im Projekt besprochen und die Kundenwünsche in Konzepten festgehalten (alle Parteien).
Die teils sehr umfangreichen Konzepte werden dann in atomaren Tasks zerlegt, die die Entwicklung abarbeiten kann.
Diese Tasks sollen im Tool erfasst, priorisiert, terminiert, verteilt, zugeordnet und nachverfolgt werden.


Art und Umfang der Daten
-----------

Userdaten
- Username, Mail, Erstellt, Letzter Login

Issues / Tasks
- fachliche Beschreibung
- Autor/Ersteller des Themas
- Aktueller Bearbeiter des Themas
- Kommentare der einzelnen Nutzer
- Anhänge / Screenshots aus der Anwendung
- ggf. importierte Mails+Signaturen (einfacher als Issue neu zu beschreiben, direkt an Tool senden; Schnittstelle)
- Änderungsprotokoll, wer wann welche Felder geändert hat
- optional geplante Aufwände für summarische Planung der Themen auf die Zeitstrecke und Verteilung auf Personen und deren Kapazität
- optional Ist-Aufwände (Aussagekraft soll reichen, wie gut wir bei der Schätzung waren, Anspruch ist aber keine Zeiterfassung)

Aktivitätsstream
- Ein sogenanntes Dashboard zeigt die letzten Aktivitäten der User (aus dem Issue-Änderungsprotokoll) und an welchen Themen sie arbeiten

Mail-Benachrichtigung
- als Autor, aktueller Bearbeiter oder Beobachter eines Themas wird man über jede Änderung per Mail informiert

Diverse Auswertungen
- zeigen Auslastung / Überlast des Teams und ggf. einzelner User
- zeigen "Burndown"-Diagramme, wie schnell ein Team die Aufwände von Teilprojekten, Konzepten oder SW-Versionen abarbeitet

Transparenz, LIVE-Auswertungen und aktive Benachrichtigung sind elementare Aspekte einer solchen Software.

Nun ich glaube ich muss nicht alles im Detail beschreiben...


Fragen
-----------

Ich denke das ist ein komplexer Fall (viele Parteien + Drittland-Cloud + deutscher DS) und erwarte daher keine kompletten Details.
Ich wäre sehr dankbar für grobe Wegweiser, in welchem Bereich man besonders aufpassen muss.

Meiner Meinung nach handelt es sich bei den im Tool gespeicherten Daten hauptsächlich um Fachliches.

A) Grundsätzlich: Kann hier Drittland-Cloud + deutscher Datenschutz + so viele Parteienfunktionieren? Eure Erfahrungen?
B) Falls A möglich, bitte grobe Tipps auf was wir achten müssten
C) Bei reinen fachlichen Daten ist es egal wo diese gespeichert sind, solange der Kunde zustimmt?
D) Die Userdaten selbst (Name+Mail) werden von den Nutzern freiwillig zur Verfügung gestellt = Willenserklärung aktiv mit zu machen. Auch kein Problem?
E) Bei den von den Usern neu generierten fachlichen Daten sehe ich auch kein Problem, da diese ja quasi durch die Nutzung des Tools zustimmen und die Inhalte aktiv veröffentlichen. Kein Problem?

Ich hoffe dass ich zumindest soweit noch auf dem sicheren Ast wäre... jetzt wird es kniffelig...

Unklares bzw. böse Zungen könnten behaupten:
F) aus Zeitprotokollen oder Abarbeitungsstatistiken lassen sich ggf. Arbeitszeiten der einzelnen Nutzer ableiten / errechnen
G) importierte Mails könnten ggf. einen Mailverlauf mit weiteren nicht-aktiven Personen, Mail-Signaturen oder Tel.-Nummern enthalten
H) erwähnte nicht-aktive dritte Personen (z.B. Sachbearbeiter) wissen nichts von Ihrem Glück, zitiert worden zu sein
I) den Punkt H hat man aber auch in einem Projekt ohne Tool z.B. in Protokollen ... ist das 1:1 vergleichbar?

Mögliche Lösungen?

J) ist F ein Problem, könnte man geplante Sollaufwände und Istaufwände einfach weglassen/abschalten, dann gehen aber große Vorteile in Punkto Planung verloren
K) eliminiert man Problem F mit Hilfe von J bleiben aber leider die Zeitstempel für Änderungen und der Aktivitätsstream übrig
L) ist G ein Problem, könnte man das verhindern indem man den Import nicht zulässt; manuelles Eintragen kann man erst einmal nicht verhindern
M) ist H ein Problem, wäre es in Ordnung statt "Herr Muster braucht Funktion xy" einfach "Herr M." zu schreiben?
N) reichen bei diesem ganzen Thema Einverständniserklärungen von Kunde und den Nutzern aus oder brauche ich ADV in alle Richtungen?

Alternativen

Stellen einzelne zuvor genannte Punkte eine zu große Hürde dar, könnte ich noch folgende Überlegungen prüfen
O) Hosting in Deutschland statt in Drittland-Cloud
P) Worst-Case: Ich arbeite komplett alleine mit dem Tool (bringt mir immer noch Vorteile aber leider nicht so viele wie im Team) und vermeide personenbezogene Daten

Und zu guter Letzt

Q) sehe ich das Ganze zu eng? "nette Zungen" würden jetzt behaupten, solche Tools sind Gang und Gebe, aber ich bin halt wirklich unsicher...


So nun eine weitere Entschuldigung für mein ellenlanges Mail und die vielen Fragen.

Danke & viele Grüße,
a.b.2015


Videoüberwachung am/durch Geld(ausgabe)automaten (GAA)

Einen warmen guten Nachmittag zusammen.

Folgendes Szenario:

In Geldautomaten, die sich an Fassadenaußenseiten befinden sind Videokameras eingebaut, die mit der Aufnahme beginnen, sobald eine Karte in den dafür vorgesehen Schlitz eingeführt wird und die Aufnahme beispielsweise 10 Sekunden nach Auswurf der Karte wieder beenden. Ein milderes Mittel zur Verhinderung von Vermögensschäden (und ggf. Vanadlismus) gibt es nicht. Zweckbindung ist die Verhinderung von Vermögensschäden und die Aufklärungs- bzw. Strafverfolgungsmöglichkeit im Falle von eben solchen, was auch von den Aufsichtsbehörden so akzeptiert wird. Entsprechende Piktogramme weisen auf die "optisch-elektronischen Einrichtungen" hin. (Haken hinter Absatz 1 und Absatz 2 des § 6b BDSG)

Die Daten werden nur verarbeitet, wenn ein Schadensfall eingetreten ist. (Haken hinter § 6b Absatz 3 Satz 1 BDSG). Die anschließende Verfolgung der Straftaten leitet sich aus dem Zweck ab (Haken hinter § 6b Absatz 3 Satz 2 BDSG). Die Daten unterliegen einer Löschfrist und werden datenschutzkonform nach einer angemessen Frist gelöscht (Haken hinter Absatz 4).


Folgende Annahmen (bitte einfach hinnehmen, die Annahme/n möchte ich nicht diskutieren ;)):
- Die Winkel der Kameras / Objektive können nicht verändert werden
- der Sichtkreis kann nicht (durch Zoom o.ä.) eingeschränkt werden
- eine automatische Zonenverpixelung scheidet ebenfalls aus
- im BDSG finden sich die von einigen Aufsichtsbehörden kolportieren 1,5 Meter öffentlicher Raum nicht wieder
- die Kameras lassen keine regelmäßige und gezielte Überwachung zu, lediglich die automatisierten 40 - 60 Sekunden bei Transaktionen
- Bei Herausgabe von Bildern an die Strafverfolgungsbehörden wird der Sichtkreis auf den Ausdrucken per Hand geschwärzt, so dass nur noch der "Straftäter" zu sehen ist.


Krux: Die Kameras filmen (circa 40 - 60 Sekunden) in den öffentlichen Raum und das extrem hochauflösend. Sprich, je nach Standort des GAA kann da schon mal ein kegelförmiger Halbkreis von bis zu 50 Metern erfasst werden. Inklusive der sich auf der anderen Seite befindlichen Geschäfte, (ggf. Wohnungen und/oder Arztpraxen), Spaziergängern, Radfahrern und so weiter (dieses "personenbezoge Beiwerk" wird die Aufnahme zu 99,99% nicht mitbekommen und auch den entsprechenden Hinweis darauf nicht).


Frage: Dürfen die Kameras (bzw. darf das Verfahren) so betrieben werden? Ich habe dazu eine Meinung, stehe aber da aber auf ziemlich verlorenem Posten und mir gehen die Argumente (auch in Form von Paragrafen) aus ^^


Über Meinungen (oder gar Lösungsvorschläge unter der Prämisse, dass die Annahmen nicht verändert werden können) würde ich mich freuen.

Vielen Dank und sonnige Grüße,
KvJ

Edit: @ Herrn Dammann: Wenn Sie diesen Thread im Bankenbereich besser aufgehoben finden, dann verschieben Sie ihn bitte dort hin. Vielen Dank.


Zugriff auf alle Personal Daten

Hallo,

um ehrlich zu sein beschäftige ich mich kaum mit dem Thema Datenschutz und mir ist unklar wo ich meine Frage Posten soll.

Bei uns in der Firma mit 70 Mitarbeiter wieder der Datenschutz komplett vernachlässigt, so kommt es das z.b unsere Praktikanten die nur 6 Wochen in der Firma sind vollen Einblick in Lohn und Gehaltslisten bekommen, als wäre das nicht genug kommen gleich noch Bank und Versicherungsdaten + Alter etc pp dazu.

Wir haben in unserem Betrieb viele solcher Baustellen, die Frage nun, was tun?

Was kann ich in meinem Fall tun?


mfg
thecondor


Strafrechtliche Ermittlungen im Internet

Aus ZEIT-ONLINE

Zitat:

DATENSCHUTZ
Facebook verliert Rechtsstreit um Nutzerdaten
Wegen Betrugs bei Berufsunfähigkeitsrenten durchsuchten Staatsanwälte in den USA die Statusmeldungen Hunderter Facebook-Nutzer. Das Unternehmen muss das zulassen.
Der Grad an Dummheit begründet doch für viele Berufe eine eklatante Unfähigkeit. Aber die ist wohl nicht versichert.

Hintergrundinformationen zur Rechtslage in D findet man beim ULD


Double OptIn Anmeldung online shop

Hallo zusammen,

ist es richtig, dass Kunden bei der Anmeldung in einem Online Shop per Double OptIn ihre Anmeldung bestätigen müssen?

https://www.datenschutzbeauftragter-...ssige-werbung/

Hatten gerade einen Fall, wo ein Kunde versucht uns Abzumahnen.

Danke!


mardi 21 juillet 2015

Passwort zurück gesetzt

Hallo zusammen, ich bin fleißige Leserin des Forums und habe ein "kleines" Problem. Ich bin Datenschutzbeauftragte in einem Bildungsunternehmen öD. Seit Ende Mai krank. Habe meiner Kollegin verschiedene Zugriffsrechte eingeräumt.

Nun habe ich erfahren, dass auf Anweisung der Geschäftsführerin mein Passwort zurückgesetzt wurde. Zweck eine Auszubilden sollte Geburtstage im Outlookkalender ändern. Na ja, das geht auch anders.
Aber durch die Rücksendung hat die Auszubilden auch Zugriff auf diverse Personaldaten. Betriebsratsdaten und natürlich auch Datenschutzunterlagen.
Den Betriebsrat habe ich informiert. Was mache ich jetzt mit dem Rest?
Besagte Geschäftsführerin hat auch dem IT Dienstleister gesagt, er müsse die TOMS nicht beschreiben.
Wie schätzt ihr das ein?
Die Kräuterhexe


Schichtpläne geplante abwesenheit ungeplante abwesenheit

Hallo,
ich versuche gerade durchzusetzen, dass in den Schichtplänen (mit ca. 80 MA alle MA der Abteiulung) auf die alle Mitarbeiter der Abteilung die einen PC haben Zugriff haben (ca. 30 Personen vom Niederlassungsleiter bis zum Auzbi) , datenschutzkonform gestaltet werden. Bisher stand da als Abwesentheitsgrund: Krank, Urlaub, Schulung, frei, Berufsschule.
Mein Ansatz war einfach nur noch abwesend zu benutzen. Das stößt aber auf großen Wiederstand beim Niederlassungleiter, der meint dass sie unbedingt die Information brauchen ob der abwesende MA auch tatsächlich am vorgesehen Tag kommt (Urlaub, Schulung..) oder ob es fraglich ist, so bei Krankheit.
Der Vorschlag des NLL war nun geplante bzw ungeplante Abwesenheit einzutragen. Ich seh es so, dass nun zwar der Begriff krank nicht mehr vorkommt, die Aussage aber die selbe ist. Sehe ich das jetzt zu eng?

Gruß
simon sorcerer


Asylbewerdaten - Sozialdaten?

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem bei der Rechtsauslegung hinsichtlich der personenbezogenen Daten von Asylbewerbern. Ich möchte wissen, welche datenschutzrechtlichen Rechtsgrundlagen angewendet werden können bzw. müssen.

Sind die Daten von Asylbewerbern, die nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bearbeitet werden, klassische Sozialdaten oder "normale" personenbezogenen Daten?

Dasselbe stellt sich für mich auch für personenbezogene Daten, die auf Basis des Aufenthaltsgesetzes erhoben und verarbeitet werden. Ich kann leider keinen Hinweis auf Anwendung des SGB 10 finden.

Dies ist sicherlich nicht so einfach zu beantworten. Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Herzlichen Dank im voraus.

Grüße
DBRS


Freigabe TOMs

Hallo,

ich bin erst vor Kurzem als Datenschutzbeauftragte bestellt worden und auch sonst recht neu im Thema Datenschutz. Ich habe damit begonnen die Verfahrensbeschreibungen zu erstellen (erstellen zu lassen).
Ich bin einer Empfehlung der Aufsichtsbehörde HH gefolgt und habe die TOMs in einer zentralen Übersicht zusammenfassen lassen. Dadurch können wir dann in den VVs auf die geltenden TOMs verweisen und müssen sie nicht immer komplett ausfüllen.
Meine Frage lautet: Lasse ich die Übersicht der TOMs nochmal unterschreiben/ freigeben und falls ja durch wen? Geschäftsführung, IT-Leiter, ...
Ich bin ja der Meinung das wäre Aufgabe der verantwortliche Stelle (also Geschäftsführung), mein Chef würde diese Aufgabe jedoch gerne delegieren.

Danke für eure Rückmeldungen!
Claudia14


Ausgabe von Parkausweisen für Mitarbeiterparkplatz

Folgende Situation: für die Nutzung eines Mitarbeiterparkplatzes werden scheckkartenförmige Parkausweise - versehen mit einer eindeutigen Nummer - an die Mitarbeiter ausgegeben. Diese Parkausweise sind bei Nutzung des Firmenparkplatzes gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe zu platzieren. Bei Ausgabe des Ausweises wird die Nummer des Parkausweises und der Name des Mitarbeiters notiert. So weit, so gut.

Verwundert reagierte man, dass ich mir als Fahrradfahrer auch einen PKW-Parkausweis abholte. Ich wies darauf hin, dass ich im Falle eines defekten Fahrrades mir damit lediglich die Möglichkeit offen halte, im Notfall mit einem PKW zur Arbeit zu kommen. Daraufhin wurde ich gebeten, mein privates PKW-Kennzeichen anzugeben.

Da ich über keinen eigenen PKW verfüge ist mir das nicht möglich. Bei Bedarf leihe ich mir ein Auto bei meiner Frau oder einem meiner Kinder aus je nachdem, welches Fahrzeug gerade für mich verfügbar ist. Daher finde ich es unsinnig, die gesammelten Kfz-Kennzeichen meiner Familie bei meinem Arbeitgeber in einer Excel-Tabelle speichern zu lassen.

Nun meine Frage: da ja über die eindeutige Nummer des Parkausweises eine Zuordnung des Ausweises zu meiner Person möglich ist, ist eine zusätzliche Erfassung des Kfz-Kennzeichens im Sinne der Datensparsamkeit (§ 3a Datenvermeidung und Datensparsamkeit BDSG) mindestens überflüssig. Oder sehe ich das falsch?


Behördlicher Datenschutzbeauftragter Pflicht oder nicht?

Hallo Zusammen,

für meine Projektarbeit im Rahmen meines Dualen Studiums FR Wirtschaftsinformatik, erstelle ich eine Anwendung für ein neues Verfahrensverzeichnis und schreibe eben meine Projektarebeit dazu.
Da ich auch über Datenschutz im allgemeinen schreibe hier meine Frage:

Ist ein behördlicher DSB für öffentliche Stellen (ich arbeite bei einer Stadtverwaltung) Pflicht?
Im BDSG §4f steht:

(1) Öffentliche und nicht-öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten, haben einen Beauftragten für den Datenschutz schriftlich zu bestellen. Nicht-öffentliche Stellen sind hierzu spätestens innerhalb eines Monats nach Aufnahme ihrer Tätigkeit verpflichtet. Das Gleiche gilt, wenn personenbezogene Daten auf andere Weise erhoben, verarbeitet oder genutzt werden und damit in der Regel mindestens 20 Personen beschäftigt sind. Die Sätze 1 und 2 gelten nicht für die nichtöffentlichen Stellen, die in der Regel höchstens neun Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigen.

Laut diesem § wäre es ja dann Pflicht, wenn mehr als 9 Personen die Daten verarbeiten, oder?

Im LDSG BW §10, welches ja gilt, steht dann aber:

(1) Öffentliche Stellen können einen behördlichen Datenschutzbeauftragten bestellen. Die Bestellung bedarf der Schriftform.

Hier heisst es ja, dass es keine Pflicht ist.

Bin ich einfach falsch, weil sowieso nur das LDSG gilt? Oder widersprechen sich die Gesetze hier?

Ich bin wie gesagt absoluter Laie auf dem Gebiet, möchte in meiner PA aber nichts falsches stehen haben!

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!

Gruß
Eusebio


samedi 18 juillet 2015

Vrerkauf am Telefon im B2B

Hallo,

ich habe vom Widerufsrecht im Telesales erfahren.
Gilt dies auch bei B2B anrufen? Konnte hierzu keine klaren Informationen finden.

Vielen Dank für Ihre Auskunft.


Deutsches Unternehmen mit Kunden in EU

Hallo,

ich habe eine Frage zum Datenschutz.
Eine Deutsche Firma betreibt ein Internetprojekt für Firmen aus den EU-Mitgliedstaaten. Also Spanien, Italien, Niederlande usw.
Gilt nun für alle Kunden das Deutsche Datenschutzgesetz oder kann es für alle bestimmt werden?
Oder muss mit jedem Kunden ein das für sein Land gültige Datenschutzrecht erhoben werden?

Vielen Dank für Ihre Auskunft.


vendredi 17 juillet 2015

Datenschutzkarriere

golem meldet

Zitat:

DEUTSCHE BAHN:
Pofalla soll Vorstand für Datenschutz werden
Das Karrieremuster gefällt mir. Was halten Sie vonder Meldung?.


Datenschutz bei Telemetrie

Hallo zusammen,


ich überlege mich als Kaffeedienstleister für Büros selbständig zu machen. Das Geschäftsmodell ist die Versorgung von Büros mit Kaffee und das Bereitstellen von einer Kaffeemaschine.
Ähnlich wie dieser Dienstleister für Büro Kaffee Service.

Der Kaffee soll auf Kommission geliefert und nach Verbrauch abgerechnet werden. Die Abrechnung würde ich gerne per Telemetrie machen, so dass ich genau weiß wie hoch der Verbrauch der Kunden ist.
Was muss ich denn hierbei aus Datenschutzsicht beachten?


Aufbewahrungsvorgaben für nicht mehr gültige Meldungen/Eint nach § 4g Abs. 2, 4e BDSG

Hallo miteinander,

ich beschäftige mich gerade mit der Frage der Aufbewahrung von älteren, nicht mehr gültigen Meldungen für das Verfahrensverzeichnis/-register.

a.)
Gibt es hierfür Aufbewahrungsrichtlinien oder gesetzliche Grundlagen (konnte nichts finden)? Wenn ja - Quelle?

b.)
Ggf. ist zu unterscheiden nach Verfahren, die ersatzlos ausgelaufen sind und Verfahren die „upgedatet“ wurden?

c.)
Oder ist es so, dass man die Einträge auf "ewig" im Verfahrensverzeichnis/-register stehen hat?

Vielen Danke im Voraus
Siegfried


jeudi 16 juillet 2015

Einsatz von Fitness-Apps durch Krankenkassen

Die beiden Sätze in Andrea Voßhoffs heutiger Mitteilung zu Fitness-Apps durch Krankenkassen verwundern mich:

"Aber während gesetzliche Versicherungen nur in den im Gesetz normierten Fällen personenbezogene Daten ihrer Versicherten erheben dürfen"

"Die Mitglieder gesetzlicher Kassen sind durch Gesetz vor der unbedachten Preisgabe sensibler Daten und den damit verbundenen unabsehbaren Folgen geschützt. Der Gesetzgeber sollte erwägen, diesen Schutz auch den Versicherten privater Kassen zu gewähren."

Soll das heißen, dass die Apps von gesetzliche Krankenkassen datenschutzrechtlich sicher sind? Das kann ich kaum glauben. Diese Sätze gaukeln dem Leser das aber vor. Sind die Apps der gesetzlichen Krankenkassen schon überprüft worden?

Kann Frau Voßhoff diese Äußerungen bitte richtigstellen?


mercredi 15 juillet 2015

Jobcenter verwendet facebook-Einträge als Grund für ´´Vorladung´´

Hallo,

hoffe ich bin der richtigen Rubrik.

Das Jobcenter hat sich in meinen facebook-account (der nicht meinen vollen Namen im Profil hat und auf ´´Nur Freunde´´ eingestellt ist) eingelesen
und meine Meinungen über einen bestimmten Arbeitsvertrag zum Anlass genommen, mich vorzuladen.
Darin schreibe ich offen, welch ein Scharlatan Herr XY sei (nicht namentlich benannt) und dass mein Mann das bloooß nicht unterschreiben soll.

Jetzt wollen sie DESWEGEN wahrscheinlich sanktionieren.

Haben die nicht selbst eine Gesetzeswidrigkeit begangen???

Würde mich über Tipps und Fakten sehr freuen :)

(Übrigens: Wir bekommen Hartz4-Aufstockung, weil mein Mann schwerbehindert ist und wir 4 Kinder haben, nicht dass jemand denkt wir seien faul...)

Liebe Grüße
Angehängte Grafiken


Hab ich ein recht auf das löschen von Links?

Hi,

Ich habe da mal eine Frage: Hab ich als Webseitenbetreiber eigentlich das recht, Links auf anderen Websiten löschen zu lassen?


OWASP Top 10 Datenschutz-Risiken für Web-Applikationen - jetzt auch auf Deutsch

Das OWASP Top 10 Privacy Risks Project, das die 10 wichtigsten Datenschutz-Risiken in Web-Applikationen mit Gegenmaßnahmen beschreibt, wurde nun ins Deutsche übersetzt.

Das Open Source Projekt ist - bei einem globalen Internet sinnvollerweise - gesetzesunabhängig und basiert auf den OECD Privacy Guidelines. Es ist Mitglied im Internet Privacy Engineering Network (IPEN) der EU-Datenschutzaufsicht und hat das Ziel bei der praktischen Umsetzung von Privacy by Design in Web-Applikationen zu helfen.


mardi 14 juillet 2015

PIN, TAN und die Sofortüberweisung

Die Verbraucherschützer haben dem LG Frankfurt eine schöne Begründung entlockt:
Zitat:

3. Das Zahlungsmittel "Sofortüberweisung" ist indes unzumutbar. Dabei kann dahinstehen, ob mutmaßlich einer Nutzung des Dienstes durch den Bankkunden entgegenstehende Banken-AGB nach Art. 101 Abs. 1 AEUV bzw. § 1 GWB kartellrechtwidrig sind. Die Nutzung des Dienstes "Sofortüberweisung" ist nämlich unabhängig von seiner Bewertung durch Kreditinstitute für den Verbraucher unzumutbar, da er hierzu nicht nur mit einem Dritten in vertragliche Beziehungen treten muss, sondern diesem Dritten auch noch Kontozugangsdaten mitteilen muss und in den Abruf von Kontodaten einwilligen muss. Hierdurch erhält ein Dritter umfassenden Einblick in die Kunden-Kontoinformationen. Hierbei handelt es sich um besonders sensible Finanzdaten, die auch zur Erstellung von Persönlichkeitsprofilen genutzt werden könnten. Daneben muss der Kunde dem Zahlungsdienstleister seine personalisierten Sicherheitsmerkmale (zum Beispiel PIN und TAN) mitteilen. Dies birgt erhebliche Risiken für die Datensicherheit und eröffnet erhebliche Missbrauchsmöglichkeiten. Dabei kommt es im Ergebnis nicht auf die konkrete Sicherheit des Dienstes "Sofortüberweisung" an, sondern auf die grundsätzliche Erwägung, dass der Verbraucher nicht gezwungen werden kann, seine Daten diesem erhöhten Risiko auszusetzen.

LG Frankfurt/Main, 24.06.2015 - 2-06 O 458/14, http://ift.tt/1O4Wj3f
Wie kommt eine verantwortliche Stelle überhaupt auf die Idee, dem Nutzer PIN und TAN abzuverlangen?

Zitat:

Zitat von SOFORT GmbH
Ihr großer Vorteil ist: Sie müssen sich nicht erst registrieren oder ein virtuelles Konto, eine sogenannte Wallet, anlegen. [...] Sie müssen nur noch die Bankleitzahl Ihrer Bank und Ihre gewohnten Online-Banking Zugangsdaten eingeben. Abschließend geben Sie die Überweisung mit einer TAN frei.

http://ift.tt/1O4Wj3h

Öhmja. Man muß sich nicht registrieren sondern nur seine Online-Banking Zugangsdaten eingeben? Welch informierende Information! Die Stellungnahme zum Urteil läßt jedenfalls nicht vermuten, daß der hier zitierte Teil überhaupt verstanden wurde. SOFORT Überweisung ist nämlich für Online-Händler "nachweislich das günstigste Zahlverfahren, wenn man die Gesamtkosten betrachtet". Jau, das ist schön zu wissen und auch sehr informativ für den Nutzer, der seine Zugangsdaten hergeben soll. http://ift.tt/1O4Wj3j

Es gibt wirklich Leute, die ihre Online-Banking Zugangsdaten an irgendwelche Dritten weitergeben, also solche Dienste nutzen? Unglaublich.


Aktenvernichtung VOR Ort unter Aufsicht Unterauftragnehmerschaft?

Hallo zusammen,
wir produzieren für mehrere Kunden (u.a. Krankenkassen) Mailings. Bei der Produktion entsteht immer wieder auch (Papier-)Makulatur mit personenbezogenen (Sozial-)Daten.
Wir sammeln diese Makulatur in speziellen Datenschutztonnen und lassen sie 1xmonatlich durch einen Entsorger bei uns vor Ort in dessen LKW unter Aufsicht eines Mitarbeiters Shreddern
(Dabei kommt die Schutzklasse 3 und Sicherheitsstufe P-4 zum Einsatz). Der Entsorger verlässt also unseren Grund mit dem geshredderten Gut.
Natürlich ist dabei nicht auszuschließen, dass der Mitarbeiter des Entsorgers (ähnlich einem Wartungstechniker der Druck- oder Kuvertiermaschine), einen Blick auf die pb Daten erhält.
Muß dieser Umstand deshalb als Unterauftragnehmerschaft von unseren Kunden genehmigt werden.
In der Hoffnung, dass diese Frage nicht schon in gleicher Art gestellt wurde ;-)
Vielen Dank
webdizi


Wohngeldbezüge an den Vermieter weitergegeben

Hallo!

Ich habe folgendes Anliegen:

Der Wohngeldsachbearbeiter aus meiner Gemeinde hat mehrfach meine damaligen Wohngeldbezüge an meinen jetzigen Ex-Vermieter weitergegeben.
Darf der sowas überhaupt ohne meine vorherige Zustimmung und kann ich eventuell was dagegen unternehmen?

Vielen Dank im Voraus!


FATCA - BZST --> Informationspflicht an Kunden?

Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt:

Ein Abkommen zwischen den USA und der BRD regelt, dass deutsche Banken weitgehende INformationen über ihre US-Kunden melden müssen.
Das Verfahren ist dergestalt, dass Banken eine Meldedatei an das BZST (Bundeszentralamt für Steuern) liefern müssen. Diese leitet die Datei dann weiter an die US-Stellen.
Es besteht auch eine Pflicht für Banken Kunden, bei denen ein "Verdacht" besteht dass sie der US-Besteuerung unterliegen (Verdacht wäre zB hinterlegt US-Vorwahl oder -Adresse),
anzuschreiben und um Klärung ihres Status zu bitten. Kunden die den Verdacht nicht glaubhaft entkräften können sind ebenfalls meldepflichtig. Das trifft insbesondere die Kunden die das Anschreiben nicht beantworten.

Das ganze ist gesetzlich geregelt, Banken müssen diese Pflicht erfüllen. Es drohen Sanktionen nach den deutschen Melderegularien und Sanktionen auf dem US-Markt. Banken haben also ein rechtliches und vitales Interesse hier sauber zu sein.

Die eigentliche Frage ist nun:
Müssen Kunden darüber informiert werden, dass Ihre Informationen "übermittelt" werden.
Wenn ich dem BDSG folge: nach §19a II Nr. 3 ist eine Benachrichtigung nicht notwendig.
Ich würde sogar meinen dass Nr. 1 des gleichen § ausreichen würde um die Benachrichtigungspflicht zu verneinen. Das Thema ist inzwischen allgemein bekannt (sollte unter US-Bürgern zumindest). Nicht zuletzt hat man zB im letzten Jahr viele Aktionen gesehen die deswegen liefen (zB dass Tina Turner ihre US-Staatsbürgerschaft aufgab um nicht in der Schweiz Steuerpflichtig für die USA zu sein).

Sehen das die Kollegen anders?


BDSG oder LDSG?

Hallo zusammen.
Welches Gesetz, Bundesdatenschutzgesetz oder Landesdatenschutzgesetz, gilt für eine Krankenhaus gGmbH bei der der Gesellschafter der Landkreis ist?


Zugriffskontrolle durch DSB auf Patientendaten

Hallo zusammen,
ich habe jetzt das Forum mal durchrecherchiert, nur leider keine konkreten Angaben gefunden. Vielleicht habe ich aber auch was übersehen.

Ich bin DSB in einem Krankenhaus. Eine Mitarbeiterin ist auf mich zugekommen und hätte gerne eine Auskunft darüber, wer auf Ihre Daten zugegriffen hat, als sie bei uns in stationärer Behandlung war. Jetzt ist mir natürlich bewusst, dass ich ihr die Namen der Mitarbeiter nicht nennen darf, aber darf ich als DSB die Kontrolle durchführen? Darf ich kontrollieren, welche Mitarbeiter auf die Daten zugegriffen haben? Oder kann ich das nur, wenn es eine Betriebsvereinbarung gibt in der das klar geregelt ist?
Wenn ich dann diese Auskunft habe, würde ich das nicht der betroffenen Mitarbeiterin mitteilen, aber ich würde Stellungnahmen anfordern von den MA, warum die Zugriffe stattgefunden haben.
Die Zugriffskontrolle selbst kann ich nur mit der IT-Abteilung zusammen durchführen, da das nur in einem 4-Augen-Prinzip geht (das Programm benötigt 2 Passwörter).

Hoffentlich habe ich das verständlich schreiben können.
Grüße
W.Heine


PROXYHAM Anonymisierung Projekt eingestellt

Zeit-Online berichtet:

Zitat:

PROXYHAM
Anonymisierung, die es nicht geben darf
Ein US-Entwickler wollte im August den Proxyham vorstellen – Internetnutzer sollten sich damit vor Verfolgung schützen. Doch plötzlich erklärt er das Projekt für tot.
Für das behördliche "Stoppen" eines solchen Projekts kenne ich keine Rechtsgrundlage, weder in USA noch hier. Oder tut man das für Geld?.


lundi 13 juillet 2015

Rechtsfragen zum BDSG

Unter was fällt das nach BDSG, eine Frau arbeitet in einem Einkaufsmarkt im Lottoladen, der Lottoladen ist eigenständig im Markt, diese hat auch eine DHL Annahme, das heißt die Frau hat bei der Post eine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben, und weiß was Daten sind bzw. wie man diese behandelt.

Diese Frau geht zum Marktleiter der ein persönlicher Freund ist, und schaut sich die Videoanlage der Parkplatze an, bekommt vom Marktleiter eine Kopie, und macht Kopien von der Kopie, und verwertet die Aufnahmen.

Kann man die Frau dafür nach dem BDSG belangen und zwar nach, § 6b Abs. 2 BDSG
§ 6b Abs. 3, Seite 2 BDSG, § 5 BDSG

Oder geht das nicht weil sie eigentlich nicht im Markt arbeitet, sondern nur im Lottoladen im Markt.


Ist der § 5 BDSG eigentlich einen eigenständiger §


Offenlegung Gehälter

Hallo Community,

im Rahmen einer Seminararbeit muss ich mich mit Thema Offenlegung der Gehälter auseinander setzen und die Position "Contra" einnehmen. Neben den weichen Faktoren, würde ich gerne noch ein paar harte Fakten
einarbeiten. Da habe ich natürlich an das Thema Datenschutz gedacht. Durch meine erste Recherche bin ich auf den §4 BDSG i.v.m. §28 und §32 gestoßen.

Da ich nicht so tief in diesem Thema bin und sich hier sicherlich einige Fachleute treffen, wäre ich sehr dankbar über zusätzliche Informationen, die ich ausarbeiten und verwenden könnte.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Stefan


samedi 11 juillet 2015

Datenschutz bei Müllablage?

In einer Eigentümerversammlung (192 Wohnungen) wurde neulich darüber diskutiert, die in das Müllhäuschen kreuz und quer neben schön aufgestellten und halbleeren Altpapierkontainern auf den Boden geworfenen Verpackungen zu fotografieren, zumal viele darunter noch die Adresszettel tragen. Man könnte dann am "Schwarzen Brett" diese Chaoten namentlich ansprechen...

Eine Mehrheit von mutmaßlichen Gutmenschen war dagegen und argumentiert mit dem "Datenschutz". Dafür sei doch der hauptamtliche Hausmeister da, den Dreck und Müll einer Minderheit von Bewohnern zu beseitigen...
Frage: Gibt es tatsächlich solche Datenschutzbestimmungen?

Wenn ja, warum kann und darf ich dann im Justizportal "barrierefrei" jeden einzelnen meiner Nachbarn / Mieter ausspionieren und daraus erfahren, ob und wann er z.B. einen "Offenbarungseid" leistete bzw. in Privatinsolvenz ging? Diese Informationen darf man mit Quellenangabe ja ungestraft weitergeben, Arbeitgeber dürfen damit auch ihre Bewerber aussortieren.


Bei zusätzlicher Bestellung zum Datenschutzbeauftragten Gehaltserhöhung?

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum, weil mir angeboten wurde, mich zum Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Den Qualifikationsnachweis möchte ich über einen Lehrgang bei der Tüv-Akademie erwerben.

Nun stellt sich mir natürlich die Frage, wie hoch in etwa meine Gehaltserhöhung ausfallen sollte. Denn ich bin schon der Meinung, dass dieser Posten zusätzlich honoriert werden sollte. Was meint ihr, welcher Betrag bei einem Unternehmen in der Beraterbranche, mit unter 100 Mitarbeitern realistisch wäre?

Da mein Aufgabengebiet eigentlich ein ganz anderes ist, müsste ja wohl auch mein Arbeitsvertrag ergänzt werden.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Marina


vendredi 10 juillet 2015

Die heidnischen Rus/Pagan Rus - Taktiken/Aufstellungen ....

Die heidnischen Rus/Pagan Rus - Taktiken/Aufstellungen,Diskussionen....


Strathclyde - Taktiken/Aufstellungen ....

Strathclyde - Taktiken/Aufstellungen,Diskussionen....


Norse-Gaels - Taktiken/Aufstellungen ....

Norse-Gaels - Taktiken/Aufstellungen,Diskussionen....


Iren - Taktiken/Aufstellungen ....

Iren - Taktiken/Aufstellungen,Diskussionen....


Franken - Taktiken/Aufstellungen ....

Franken - Taktiken/Aufstellungen,Diskussionen....


Basteln Da Dreg Bonka WYSIWYG

Hallo liebe Gitz
Ich hab vor ein paar Tagen angefangen an einem Abwehrturm für Orks zu bauen. Ich hab das schon sehr lange geplant, hatte aber nicht wirklich Zeit und Muße damit los zu legen, da auch meine ehemalige Gruppe nach der 5th Edit aufgehört hat 40k zu Spielen und wir JUHU mit WHF anfingen.
Wir machen grade Pause (Dank AoS) und ich nütze die Zeit meinen Waaaagh wieder auf zu päppeln ;D Und nur Wald Elfen Blöcke durch die Gegen schieben ist auch nicht wirklich das Wahre.
OK die Idee war ein paar Geschütztürme ala DoW 1 und ein paar andere Sachen die man halt so im Inet gefunden hat auf die Beine zustellen. Außerdem hab ich in letzten Jahren SEHR viel Bitz zusammengetragen und dieser muss jetzt verbaut werden.

Da Dreg Bonka oder auch in Git Sprache "Zerstörerische Kopfnuss" soll ein Abwehrturm sein... ich hab einfach drauf los gebaut ohne mir irgend wie groß Gedanken zu machen. Wie und was das Teil überhaupt können soll. Heute Nachmittag hab ich mich dann aber doch gefragt
-was soll die Aufgabe sein
-was soll dieser Kosten (Punkte)
-lohnt es sich die U slotz damit Blockieren?
So sehen die Regeln zz aus



in der dritten und vieren Edit haben meine DAMALIGE Spielgruppe die Regeln für WYSIWYG zugelassen und wir haben wirklich alles mögliche zusammengebaut.... Ich hab jedoch ohne Sinn und Verstand irgendwas zusammengebaut.... meistens waren es auf Rhino Bases, Razorback für Orks, dummer Weise, wer sich noch an die alte Edit erinnert, weiß wie das Aussteigen und Angreifen funktioniert. Im Endeffekt war alles Mist was bei mir auf Papier und auf dem Tisch entstand (nicht spielbar)

Hier ein paar Fotos wie weit ich bin.




Ich würde gerne mit Euch zusammen Regeln für Fahrzeuge oder Gebäude erschaffen die für Fluff Armeen gut funktionieren würden. Das soll hier einfach fern ab von Turnier sein, nur zum Spass ;D

C&C Willkommen


Anglo-Dänen - Taktiken/Aufstellungen ....

Anglo-Dänen - Taktiken/Aufstellungen,Diskussionen....


Waliser - Taktiken/Aufstellungen ....

Waliser - Taktiken/Aufstellungen,Diskussionen....


Wikinger - Taktiken/Aufstellungen ....

Wikinger - Taktiken/Aufstellungen,Diskussionen....


[Suche] Dark Angels aus der Grundbox und Gray Knights, Assasine tausche auch gerne gegen Tau!

Hallo,
Ich Suche wie im titel steht die Dark Angels aus der Grundbox am beste mit allen Handbüchern, Ein Trupp Gray Knights aus 5 Gray Knights, Champion des Imperators, Schmiede Vater Vulkan He'sta, Und ein Assassine Der ein Scharfschützen Gewehr im Anschlag Hält.

Tausche auch gegen ein paar Tau:

10x Angriffs Drohne
3x Geist Kampf Anzüge (+1x Maker Drohne,+1x Schild Drohne)
1x Teufels rochen
5x Tau feuer Krieger (+1 Angriffs Drohne)
1x Kroot Weiser
1x Schatten Schleicher

Preis/Angebote bitte per Pn.


Regelfrage Zwei Nahkampfwaffen: Doppelte Attacken - Ja oder nein?

Soo, da das im KFKA-Thread irgendwie Überhand genommen hat, dachte ich mir, ich erstell mal einfach einen Eigenen für die Frage:

Bekommt ein Modell, welches mit zwei identischen Nahkampfwaffen ausgestattet ist, die doppelte Attackenanzahl plus Sonderregel oder eben nur die Sonderregel?

Meiner Meinung nach bleibt es bei der Sonderregel. Die besagt im Standardfall, dass ein Modell mit zwei identischen Handwaffen jede 1 beim Trefferwurf wiederholen darf. Ein gutes Beispiel ist zB der Orc Warboss, der, wenn er ein Paar Boss Choppas führt, die Sonderregel Choppa-Boss erhält, welche ihm zwei zusätzliche Attcken spendieren, nicht aber einen Wiederholungswurf. Dort wird explizit gesagt, dass ein so ausgerüsteter Warboss 8 Attacken statt 6 Attacken ausführen kann, nicht etwa, dass das Waffenprofil der Boss Choppas um +2 Attacken erweitert wird. Somit kommt der Boss einfach auf 8 Attacken, nicht etwa auf 14 (6+6+2) oder gar auf 16 (8+8).

Auch spieltechnisch halt ich zB 12 Attacken an einem Standardhelden schlicht für zu hoch angesetzt, zB führt Azhag the Slaughterer auch Slagga's Slashas und kommt nur auf 6 Attacken und darf durch Sonderregel misslungene Trefferwürfe wiederholen. Und wenn ein legendärer Orc Warboss wie Azhag nur 6 Attacken mit zwei Nahkampfwaffen hat, wieso sollte ein normaler Warboss plötzlich 12, 14 oder 16 haben?


Armeeliste 750 Punkte gegen Grey Knights

Hi Leute,

ich brauch mal dringend Hilfe von euch.
Ich bin Grad im Urlaub und habe morgen ein kleines Spiel gegen Grey Knights. 750 Punkte sollen es werden. Jetzt habe ich aber das Problem, ich habe wirklich noch nie ohne Online Codex eine Liste erstellt.

Zur Auswahl stehen mir.

1 Chaosgeneral
1 Dämonenprinz
40 Kultisten
21 Marines
1 Schmiedemonstrum
1 Predator
2 Ruinos
10 Termis
1 Drache
3 Biker
2 bruten
1 Höllenschlächter

Proxen ist kein Problem.
Ich hatte mir etwas vorgestellt wie viele kultisten, das schmiedemonster, den Predator, der Höllenschlächter.

Die Marines nehme ich nicht so gerne da ich die einfach zu teuer finde.
Paar Termis könnte ich zu kyborgs proxen.
Auch mit den Malen bin ich offen, normalerweise Spiel ich Nurgle, würde aber auch mal was anderes probieren.

Hatte mir so was vorgestellt.

Chaosgeneral
Termirüstung
Siegel der verderbnis
Mal des Nurgle

4 x 10 kultisten ohne alles

1 Höllenschlächter
1 Schmiedemonstrum
1 Predator mit den schweren Boltern

Grey Knights sind ja ziemlich teuer. Also wird er bei so wenig Punkten nicht viel stellen können demnach immer nur einen paar trupps angreifen. Genügend Ziele biete ich ja.

Nur ich habe das Gefühl mir fehlt etwas um bei ihm was anzurichten.

Bitte um Hilfe und eine Liste via Online Codex


[Biete] SW Schulterpanzer Ragnar Blackmane

Verkaufe die nicht mehr erhältlichen Schulterpanzer für Ragnar Blackmane´s Kompanie aus Resin von GW

- 10x OVP

- 5x Gußrahmen

- 15x gebraucht


Angebote bitte per PN


[Biete] FW MK IIb Landraider, Tartaros Terminatoren, Cataphractii Terminatoren

Hallo,


ich biete hier:

1xMK IIb Landraider von Forgeworld an.

Zustand:

unaufgebaut
vollständig
angefangen zu entgraten (2-3 Teile)
Landraider Palstikgussrahmen nicht komplett (Wannenfront und Heckpartie mit Auspuff fehlen, werden für den Bau des MK IIb nicht benötigt).
Aber alle Teile die zum Bau des MK IIb benötigt werden sind da.

Preis 90 Euro inkl. Versand VB


1x Tartaros Pattern Terminatoren

Zustand:

ungebaut und unbehandelt
vollständig

Preis 50 Euro inkl. Versand VB


1x Cataphractii pattern Terminatoren inkl. Cataphractii Special Weapon Set

Zustand:

ungebaut und unbehandelt
vollständig

Preis 65 Euro inkl. Versand VB


Wer alles nimmt bekommt es für 185 Euro


Fragen und Angebote bitte via PN an mich.


Armeeliste 1500 Punkte fluffige Iron Warriors

Hallo,

arbeite nun schon seit längerem daran, eine Armeeliste für meine, hoffentlich bald, startende IW Armee zusammenzustellen. Es geht mir dabei vor allem um die Treue zum Hintergrund der Legion, quasi viel Beschuss und Mannstärke. Nun bitte ich um eure Meinungen. Was ist gut, was ist schlecht? Was würdet ihr anders machen? :)

+++ IW (1500pts) +++

++ Legiones Astartes: Crusade Army List (Age of Darkness) (1435pts) ++

+ HQ (295pts) +

Kyr Vhalen (195pts) Da meine Großkompanie dem Imperator treu geblieben ist quasi ein Fixstarter. Gefällt mir richtig gut der Kerl. Von den Regeln auch nicht zu verachten.

Legion Centurion (100pts) [Melta Bombs, Power Armour]
Consul [Master of Signal] Ein den Beschuss verbessernder Charakter mit der Option auf max. 3 Artillerieschläge? Nice! Kommt in die Iron Havocs oder in einen Marine-Trupp.

+ Troops (470pts) +

Legion Tactical Squad (235pts) [9x Legion Tactical Space Marines, Nuncio-Vox]
Legion Rhino Armoured Carrier [Dozer Blade, Heavy Bolter, Shrapnel Bolts]
Legion Tactical Sergeant [Melta Bombs, Power Fist]

Legion Tactical Squad (235pts) [9x Legion Tactical Space Marines, Nuncio-Vox]
Legion Rhino Armoured Carrier [Dozer Blade, Heavy Bolter, Shrapnel Bolts]
Legion Tactical Sergeant [Melta Bombs, Power Fist] Hier bin ich mir noch sehr unsicher. Um die Punktekosten könnte ich genau so einen 20er Blob spielen. Wäre wahrscheinlich auch eine Überlegung wert.. Soll auf jeden Fall MZ halten und gegebenenfalls irgendwas mit Fury of the Legion rösten.


+ Elites (300pts) +

Contemptor-Mortis Dreadnought (180pts) [Two Kheres Pattern Assault Cannons] Ja, den sieht man oft. Passt aber trotzdem ziemlich gut in mein Konzept. Und ein bisschen Punch schadet ja auch nicht.. ;) Ist gegen Flieger und leichteste Fahrzeuge gedacht.

Legion Rapier Weapons Battery (120pts)
Legion Rapier Weapons Battery [Shrapnel Bolts]
Legion Rapier Weapons Battery [Shrapnel Bolts]
Legion Rapier Weapons Battery [Shrapnel Bolts] Irgendwie muss man ja die Shrapnel Bolts ausnutzen dachte ich mir. Nicht so teuer und ein ordentlicher Output. Gefallen mir die Dinger. Sollen Marine-Blobs eventuell ein bisschen aufweichen. Alles schlechter gepanzerte rauchen sie hoffentlich eh auch trotz Ds5 weg.

+ Heavy Support (370pts) +

Iron Havoc Support Squad (215pts) [4x Iron Havoc, 4x Missile Launcher (with Frag, Krak, & Flakk missiles)]
Iron Havoc Sergeant [Augury Scanner, Missile Launcher (with Frag, Krak, & Flakk missiles)] Meine obligatorische Auswahl. Flugabwehr und eine meiner beiden Auswahlen gegen Panzer. Einen Spartan kriegen sie nicht auf, das ist mir klar, aber mit dem rechne ich in nächster Zeit auch nicht in meinem Umfeld.

Legion Artillery Tank Squadron (155pts) [Legion Medusa] Artillerie gehört meiner Meinung dazu. Und die Medusa ist meine Geheimwaffe gegen die richtig dick gepanzerten Dinge. Was nicht mit schierer Anzahl an Schüssen fällt, fällt durch sie. Hoffentlich. :P

+ Legion +

Legion Astartes [IV: Iron Warriors]

++ Fortifications (Fortification) (65pts) ++

+ Fortification (65pts) +

Imperial Bunker (65pts) [2x Tanglewire] Hier bin ich mir auch noch sehr unsicher. Profitiert ganz gut von Kyr Vahlens +1 Panzerung, die Iron Havocs passen rein, alles in allem ganz nett. Wie nützlich der dann im Endeffekt wirklich ist bleibt fraglich. Die Stacheldrahtsperren haben in erster Linie fluffige Gründe, finde die Idee einfach fein.

Created with BattleScribe (http://ift.tt/1mBAmdU)




Also was haltet ihr davon? Bin gespannt auf eure Einschätzungen!


Ein neuer Schwarm

Hi, ich steige mit Tyraniden wieder ins Hobby ein.
In unserer Gruppe haben wir uns jetzt entschlossen eine aktion ähnlich dem 4 Generäle aus älteren WD's zu starten also monatlich eine gewisse anzahl punkte bauen, bemalen und spielen ( wir lassen uns 3 Monate pro phase)
Das erste ziel sind 400 pkt für ein spiel wh40k in 40 min.
Also keine modelle mit mehr als 2 lp max. ein hq und min. eine Standartauswahl.
Habt ihr evtl tipps wie so eine liste für tyras aussehen könnte damit sie nicht unbedingt auf dem letzten platz landet? Angemerkt sei das ich möglichst auf termaganten verzichten möchte passen nicht so ins bild der armee die ich im kopf habe.
Eine liste habe ich mal zusammengestellt

Elites
Zoanthrope Brood
3x Zoanthrope

Troops
Genestealer Brood
5x Genestealer
5x Rending Claws

Hormagaunt Brood
10x Hormagaunt
10x Adrenal Glands, 10x Scything Talons

Hormagaunt Brood
10x Hormagaunt
10x Scything Talons

Fast Attack
Gargoyle Brood
10x Gargoyle
10x Blinding Venom, 10x Fleshborer

Bin allerdings irendwie nicht wirklich zufrieden über tipps wäre ich dankbar
Achja hier noch die testmini werde bei dem Schema bleiben ( nur die augen vergessen die werden schwarz)
Name: DSC_0666.jpg Hits: 12 Größe: 64,9 KBName: DSC_0665.jpg Hits: 12 Größe: 63,5 KB

Lg letas
Angehängte Grafiken
  


[Suche] Bitz-Suche: Eldarjetbike-Waffen & alte DarkAngel Schulterpanzer

Hi Leute,

ich bin auf der Suche nach den folgenden Bitz:

- jeweils 3 Stück der neuen Shuriken-Katapulte und Shuriken-Kanonen von den neuen Eldar Jetbikes (unbemalt)

- ein Blister (10 Stück) der alten DarkAngel Schulterpanzer aus Metall (egal ob bemalt oder unbemalt)

Vllt. kann mir ja jmd. helfen.

Ich habe entweder diverse Bitz der Eldar, DarkAngels oder SpaceMarines zum Tausch anzubieten. Alternativ zahle ich natürlich auch gerne dafür. :D

Aloha


1500 Punkte Demi + Redemption

So, da ich nun morgen auch mal mein erstes Probespiel mit dem neuen Codex machen werde, dachte ich ich stelle auch mal wieder eine DA Liste hier rein ;-).

Da ich schon seit ich sie das erste Mal gesehen habe ein großer Freund der Demi Kompanie bin musste die Liste natürlich unbedingt nach der Strikeforce aufgebaut werden. Da bringe ich auch endlich mal meine Servos gut unter, die ja die letzten Codices eher nicht sso gut aufzustellen waren. Aber in jeder Grundbbox und Streitmachtsbox kriegt man die ja dauernd mit, obwohl man eh schon genug davon hat :-D.

Terminatoren habe ich auch einige Trupps hier rumliegen, die wollen auch mal wieder ausgeführt werden. Dann also die Deathwing Formation auch noch mit. Ravenwing habe ich derzeit keine wirklich vollständigen Trupps seit der Kommandotrupp nicht mehr aus normalen Bikern besteht sondern aus Rittern, außerdem keine Gravwaffen. Da müsste also erst noch nachgekauft und umgebaut werden.

Also lieber erst mal kucken was mit den vorhandenen Modellen so geht. Das wäre dann mal der Entwurf für morgen:


Kombiniertes Kontingent: DarkAngels
*************** 2 HQ ***************
Company Master, Sturmschild, Meisterhafte Rüstung
+ Boltpistole, 1 x Energiefaust -> 25 Pkt.
+ Auspex -> 5 Pkt.
- - - > 155 Punkte

Librarian, Terminatorrüstung
+ 1 x Feindschnitter, 1 x Psistab -> 5 Pkt.
- - - > 105 Punkte

*************** 3 Elite ***************
5 Deathwing-Terminatoren, 2 x Energiehammer & Sturmschild, 1 x Kettenfaust, 1 x Sturmkanone
- - - > 245 Punkte

5 Deathwing-Terminatoren, 2 x Energiehammer & Sturmschild, 1 x Kettenfaust, 1 x Sturmkanone
- - - > 245 Punkte

Kommandotrupp, 4 x Plasmawerfer, 1 x Upgrade zum Apothecarius
+ Landungskapsel, Sturmbolter -> 0 Pkt.
- - - > 165 Punkte

*************** 3 Standard ***************
Taktischer Trupp
10 Space Marines, 7 x Bolter, Melter, Multimelter
+ Upgrade zum Sergeant, Melterbomben, Bolter, 1 x Kombi-Melter -> 15 Pkt.
+ Landungskapsel, Sturmbolter -> 0 Pkt.
- - - > 175 Punkte

Taktischer Trupp
5 Space Marines, 3 x Bolter, Plasmakanone
+ Upgrade zum Sergeant, Bolter, Boltpistole -> 0 Pkt.
+ Rhino, Bulldozerschaufel -> 5 Pkt.
- - - > 90 Punkte

Taktischer Trupp
5 Space Marines, 3 x Bolter, Plasmakanone
+ Upgrade zum Sergeant, Bolter, Boltpistole -> 0 Pkt.
+ Rhino, Bulldozerschaufel -> 5 Pkt.
- - - > 90 Punkte

*************** 1 Sturm ***************
Sturmtrupp
5 Space Marines, 2 x Flammenwerfer
+ Upgrade zum Sergeant, Boltpistole, 1 x Kombi-Plasmawerfer -> 10 Pkt.
+ Landungskapsel, Sturmbolter -> 35 Pkt.
- - - > 125 Punkte

*************** 1 Unterstützung ***************
Devastortrupp
5 Space Marines, 2 x Plasmakanone
+ Upgrade zum Sergeant, Bolter, Boltpistole -> 0 Pkt.
+ Rhino, Bulldozerschaufel -> 5 Pkt.
- - - > 105 Punkte


Gesamtpunkte Dark Angels : 1500




Kompaniemeister kommt in den Kommandotrupp und schockt gleichzeitig mit dem Taktischen in der ersten Runde. Die Trupps mit Rhinos sitzen gegen Beschussstarke Gegner zu beginn in ihren Transporten auf Missionzielen, am besten irgendwo in Deckung. Damit sollte mir hoffentlich auch bei Massivem Beschuss meine stationäre Feuerkraft erhalten bleiben auch wenn ich nicht anfange. Gegen Nahkampfarmeen stehen die Trupps im Freien und die Rhinos dienen als Blocker um mir mehr Zeit zum Schießen zu erkaufen.

In der zweiten Runde kommen dann die Termies mit dem Librarian dahin wo sie gebraucht werden.

Bin mal gespannt ob das dann auch so funktioniert ;-)


Edit: Gerade festgestellt dass im Onlinecodex die Landungskapsel beim den Sturmmarines nicht berechnet wurde. Hab die Liste mal angepasst mit Librarian im HQ, dann passts von den Punkten her.


[Suche] Schützenreiter, Staatstruppen, Skelette, Verfluchte, Fluchritter

Hallo zusammen!
Ich hab heute auf BoLS ein Video gesehen, in der ein User seine Armee einfach verbrennt, weil er mit AoS und GW alles andere als zufrieden ist. Bevor ihr das unternehmt, bin ich gern bereit, euch ein paar Minis abzunehmen. :D

Ich suche, um etwas genauer zu werden (und absteigend nach Wichtigkeit geordnet):

- eine Box Schützenreiter
- eine Box Staatstruppen
- eine Box Skelettkrieger
- eine Box Verfluchte
- eine Box Fluchritter

Wenn jemand einen Fluchfürsten aus Plastik übrig hat, würde ich den auch gern nehmen. :)
Im Idealfall sollten die Boxen unbehandelt sein; ich hab ein relativ großes Umbauprojekt für meine Rollenspielgruppe vor.
Schreibt mir bitte einfach eine Nachricht :)

Liebe Grüße,
Quintian

P.S.: Ich kann auch Tauschobjekte anbieten, wenn jemand kein Interesse an schnödem Mammon hat. Zur Verfügung stehen Blood Angels, Tyraniden, Orks, Imps und und und. Fragt bitte einfach nach! :)


Kawaii Metal



XI. Schwerter Klingenkreuzen - Einweihungsturnier Armeelistenthread

Hier bitten die Listen und NUR die Listen bis zum 26.07.15 rein.


11. BTV 40K T3 Turnier am 19.09.2015 in Bremen / 3 Spiele x 2000 Pkt.x 3h

Hi @ all :)

hiermit laden wir zu unserem 11. 40K T3 Turnier am 19.09.2015 in Bremen ein. Ist nun doch etwas früher geworden als ursprünglich geplant.

Es gibt 3 Spiele mit jeweils 2.000 Punkten bei 3h Zeit pro Spiel. Bis auf ein paar Ausnahmen ist alles erlaubt was die Bücher hergeben. Einzelheiten erfahrt Ihr auf T3 unter folgendem Link: http://ift.tt/1KVdOVZ

Als Neuerung haben wir eingeführt, dass jeder Spieler vor der Seitenwahl eine von drei vorgegebenen Missionen auswählen kann (die Aufstellungsarten sind jedoch für jede Runde durch die Orga vorgegeben). Dadurch kann Spieler A z.B. Mahlstrom und der andere Spieler Ewiger Krieg spielen. Warum haben wir uns das überlegt?

Es gibt Setup´s, wo sich das Aufstellen gar nicht mehr lohnt :mellow:, z.B. wenn Astra Militarum gegen Eldar auf einer Platte mit vielen Los-Blockern die Mahlstrom-Mission Pattsituation spielt. Ist eigentlich gleich ein Default-Los für den Astra-Spieler :o. Wir möchten hiermit beiden Spielern die Möglichkeit geben, aufgrund der Platte und der gegnerischen Armee diese taktische Entscheidung selbst zu fällen :thumbsup:

Wie gewohnt gibt es ein Booklet, Springer, T3-erfahrene Judges und auch ein kleines Preisgeld für die Top 3, Best Painted und last but not least neue Würfel für den letzten Platz :lol:

Bitte stellt Eure Fragen zu Missionen, Überweisungen usw an Garfield über T3 oder hier im Thread. Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen, vielen Dank :happy:

Grüße


[Biete] Liebevoll bemalte Tau-Armee

Hi!

Da ich aus Zeitgründen nicht mehr zum Spielen von WH40k komme und der Platz in meiner Wohnung ziemlich begrenzt ist, verkaufe ich hier meine Armee der Tau.

6 Späher, Shas'ui
12 Feuerkrieger, Shas'ui
1 Piranha, Fusionsblaster
2 Krisis, Fusionsblaster und Plasmagewehr (auf 1 Base muss noch Schneestreu)
1 Shas'o, 2 Raketenmagazine
4 Angriffsdrohnen (auf zwei Bases muss noch Schneestreu)
- dieser Teil ist vollständig bemalt und bietet mit etwa 500-600 spielbaren Punkten einen soliden Grundstock oder eine günstige Erweiterung eurer Armee -

Doch das ist noch nicht alles!
1 Sturmflut, nur zusammengebaut
1 Krisis, OVP
1 Breitseite, OVP
4 Kroothunde, OVP
4 Späher im Gussrahmen
3 Geist-Kampfanzüge im Gussrahmen
10 Kroot (teils bemalt, teils unbemalt, leider kein Bild vorhanden)
1 Krootox (bemalt, es gilt das gleiche wie für die Kroot)
1 Codex Tau (laut letztem Blick auf die GW-Page aktuell und nahezu ungelesen)

Für das Gesamtpaket hätte ich gerne 150€ inklusive Versand. Es wird keinen Einzelverkauf geben, da ich nicht auf den Resten sitzen bleiben möchte. Vielen Dank für euer Interesse!
Angehängte Grafiken
     


Startarmeen aus Dark Vengeance angleichen

Servus Leute!

Ich habe mich entschieden aus 40k auszusteigen und auf ein anderes System zu wechseln, mir sind einfach die GW Modelle zu teuer. Habe bisher die Dark Vengeance Startbox und würde sie aber ungern verkaufen weil ich die Modelle toll finde. Lieber wäre mir wenn ich die Chaosarmee so abrunde das ich einfach ein schönes fertiges Spiel habe das ich auf den Tisch stellen kann wenn mal ein Kumpel da ist und es dann damit belasse.

Problem: Die beiden Armeen in der Box sind extrem unausgeglichen. Bisher habe ich noch kein Spiel gemacht wo die Dark Angel nicht haushoch gewonnen hätten. In einem anderen Thread sagte mal jemand das es an den Punkten liegt, die DA Armee hätte da schon mehr. Kann ich aus Mangel an Codizes leider nicht nachvollziehen, in den DV Regeln stehen nur die Profile aber keine Punktwerte. Dazu kommt dass man als Anfänger auch nicht gerade super viel Gelände rumstehen hat und auf offenem Feld auch noch die miese Rüstung der Kultisten ihr übriges tut und sie einfach nur abgeschlachtet werden. Da muss ich aber mal selbst aktiv werden und einfach mal etwas Deckung improvisieren.

Was würdet ihr der Chaosarmee hinzufügen um ausgeglichene Spiele hinzubekommen? Es muss nur gegen die DA Armee aus DV gebalanced sein, nicht allgemein, also nach Punkten müsste man eigentlich nicht gehen. Mal zur Erinnerung was in der Box drin ist:

Dark Angels:
1 Kompaniemeister
1 Scriptor
10er Taktischer Trupp
5er Deathwing Termis
3er Ravenwing Bikeschwadron

Chaos:
1 Chaosgeneral
1 Höllenschlächter
1 Charaktermodell "Vrosh Tattersoul", ist 65Pkt wert
6x Auserkorene
10x Kultisten mit Nahkampfwaffen
10x Kultisten mit Fernkampfwaffen